Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelUnterrichtspraxis. Überlegungen zu einer empirischen Theorie des Unterrichts
ParalleltitelClassroom practice – observations on an empirical theory of instruction
Autor
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 60 (2014) 6, S. 867-882
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Empirische Forschung; Forschung; Kommunikation; Lehrer; Schüler; Leistungsbeurteilung; Schülerleistung; Unterrichtsgespräch; Differenzierung; Unterrichtsforschung; Unterrichtstheorie; Unterrichtsmedien; Unterricht; Soziobiologie; Soziologie; Objekt
TeildisziplinAllgemeine Erziehungswissenschaft
Empirische Bildungsforschung
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der Beitrag skizziert eine empirische Theorie der Unterrichtspraxis, die jenseits der Theorieoptik des (Struktur-)Funktionalismus angesiedelt ist. Seine Ausgangspunkte sind empirische Befunde der Unterrichtsforschung, die auf ihre theoretische Relevanz hin diskutiert werden. Der Beitrag fragt: Was lässt sich theoretisch beobachten, wenn die Soziologie diese empirischen Befunde zur Kenntnis nimmt? Hierzu werden drei Dimensionen des Schulunterrichts untersucht: das mündliche Unterrichtsgeschehen, die Materialität des Unterrichts und die Kategorisierung der Schüler. Gemeinsam ist diesen Dimensionen, dass sie Wissen für bzw. Wissen über Schüler generieren und prozessieren. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):The author sketches an empirical theory of classroom practice which is located beyond the theoretical appearance of (structural) functionalism. Starting point for the investigation are empirical findings of research on instruction, which are being discussed with regard to their theoretical relevance. The key question here is: what can be observed on the theoretical level once sociology takes note of these empirical findings. To answer this question, three dimensions of school teaching are examined: the oral classroom activity, the materiality of teaching, and the categorization of the students. What these dimensions have in common is that they generate and process knowledge for and knowledge about students. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 2014
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am12.09.2017
Empfohlene ZitierungKalthoff, Herbert: Unterrichtspraxis. Überlegungen zu einer empirischen Theorie des Unterrichts - In: Zeitschrift für Pädagogik 60 (2014) 6, S. 867-882 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-146873
Dateien exportieren