Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelUnterrichtsvideografie als Entwicklungsgrundlage für ein Kompetenzmodell "Unterrichtskompetenz"
ParalleltitelVideo analysis as a tool for constructing a competence model of teaching competency
Autoren ;
OriginalveröffentlichungLehrerbildung auf dem Prüfstand 3 (2010) 2, S. 199-216
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Kompetenz; Rasch-Modell; Empirische Untersuchung; Skalierung; Lehrer; Lehrerausbildung; Unterrichtsforschung; Videoaufzeichnung; Unterricht; Berufsanfänger; Sankt Gallen; Schweiz; Zürich
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1867-2779
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Videografie eignet sich zur Beobachtung und Einschätzung von Unterrichtskompetenz. Im schweizerischen Nationalfondsprojekt "Standarderreichung beim Erwerb von Unterrichtskompetenz im Lehrerinnen- und Lehrerstudium und im Übergang zur Berufstätigkeit" sind 41 Studierende der Pädagogischen Hochschulen St. Gallen und Zürich während dreier Messzeitpunkte bezüglich vier Dimensionen von Unterrichtskompetenz geratet worden. Mit den Likert-skalierten Daten aus der Videoanalyse ließ sich ein Rasch-Modell berechnen. Dieses Modell bildet die Grundlage für ein gestuftes Kompetenzmodell zur Unterrichtskompetenz von Lehrpersonen im Berufseinstieg. Es zeigt sich, dass die Lehrpersonen sich während der Phase des Berufseinstiegs auf ganz unterschiedlichen Stufen der Professionalisierung befinden. Das Kompetenzmodell ist normativ in vier Dimensionen unterteilt. Items der Dimension "Kognitive Aktivierung" scheinen aus qualitativer Sicht schwieriger als Items der anderen Dimensionen zu sein. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Video analysis is a useful tool for monitoring and rating teaching competency. As part of a Swiss National Science Foundation project "Achieving standards in the acquisition of teaching competences in the teacher training degree course and in the transition to professional life" 41 students of the educational universities of Zurich and of St. Gallen were rated three times on four dimensions of their teaching competency. Using the likert scale data from the video analysis a Rasch Model was applied. Based on the Rasch Model a competence model with four stages for the teaching competency of beginning teachers was constructed. It shows that new teachers starting their first year are on different stages on their path towards professionalization. The competence model is divided into four dimensions. From a qualitative point of view, items of the dimension "cognitive activation" seem to be more difficult than items of the other dimensions. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftLehrerbildung auf dem Prüfstand Jahr: 2010
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am30.05.2018
Empfohlene ZitierungSmit, Robbert; Larcher, Susanna: Unterrichtsvideografie als Entwicklungsgrundlage für ein Kompetenzmodell "Unterrichtskompetenz" - In: Lehrerbildung auf dem Prüfstand 3 (2010) 2, S. 199-216 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-147130
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)