Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelZur Wahrnehmung von Lehrerhandeln. Versuch des Perspektivenabgleichs zwischen Lehrern, Schülern und Fremdbeobachtern
ParalleltitelPerception of teacher behaviour. An attempt to model convergence between ratings of teachers themselves, external observers, and the pupils’ view
Autoren ;
OriginalveröffentlichungLehrerbildung auf dem Prüfstand 4 (2011) 2, S. 319-348
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Kompetenz; Empirische Untersuchung; Expertenbefragung; Faktorenanalyse; Fremdeinschätzung; Handlung; Selbsteinschätzung; Verhalten; Wahrnehmung; Lehrer; Schulpraktikum; Schüler; Bewertung; Deutschland; Landau; Rheinland-Pfalz
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1867-2779
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Zur Beurteilung von Lehrerverhalten aus der Perspektive der Lehrer selbst und aus der Perspektive von Fremdbeurteilern können Systematiken pädagogisch-fachlicher Kompetenzen wie die von Oser (2001) oder der KMK (2004) herangezogen werden, zusätzlich kann die Betrachtung um allgemein für berufliches Handeln bedeutsame Sozial- und Methodenkompetenzen angereichert werden. Die entsprechenden Instrumentarien sind allerdings für die Beurteilung von Lehrerhandeln aus Schülersicht nicht geeignet. In dieser Studie wird das Handeln angehender Lehrkräfte in Schulpraktika in Selbst- und Fremdsicht anhand der Systematiken von Oser (2001) und Frey (2008) beurteilt, für die Schülersicht wird das Instrument von Schneider & Bodensohn (2008) verwendet. Es wird untersucht, ob sich zwischen diesen drei Perspektiven eine Konvergenz in der Wahrnehmung von Lehrerhandeln ausmachen lässt. In Anlehnung an die MTMM-Methodik kann in einem ersten Schritt gezeigt werden, dass es innerhalb der Perspektiven zwar starke Methodeneffekte gibt, diese Methoden aber korreliert sind. Strukturhypothesen dazu, wie Facetten der professionellen Sicht und der Schülersicht inhaltlich zusammenhängen, werden in einem zweiten Schritt anhand einer Expertenbefragung generiert. Diese Strukturhypothesen können allerdings in einem dritten Analyseschritt die empirischen Zusammenhänge zwischen den Perspektiven nicht beschreiben. Daraus kann gefolgert werden, dass eine Konvergenz zwischen den Perspektiven zumindest auf diesem Weg nicht darstellbar ist. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Inventories of teacher's pedagogical competencies (Oser, 2001; KMK, 2004) can be employed for the assessment of teacher behaviour in the classroom, along with social and methodological competencies not specific to the teaching domain. Such instruments, however, are not adequate for the assessment of teacher behaviour from the pupils' perspective. Within this study, in-classroom behaviour of university students in teacher training is observed by means of the Oser (2001) and the Frey (2008) instruments. The pupils' view is assessed with the Schneider and Bodensohn (2008) questionnaire. The research question is if there is convergence between the three perspectives of the to-be­teachers' self-ratings, ratings by external observers, and the pupils' view. Within an approach resembling the fundamental thought of the MTMM method, it is first shown that each perspective encompasses a strong method effect. These methods are correlated, however. In a second step, expert ratings are employed to generate structural hypotheses on contentual overlap of facets of professional observation and the pupils' view. In a third step though, these hypotheses prove to be inadequate for modelling the empirical interrelations. It is concluded that, at least with our approach, a convergence between the perspectives cannot be yielded. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftLehrerbildung auf dem Prüfstand Jahr: 2011
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am28.05.2018
Empfohlene ZitierungSchneider, Christoph; Bodensohn, Rainer: Zur Wahrnehmung von Lehrerhandeln. Versuch des Perspektivenabgleichs zwischen Lehrern, Schülern und Fremdbeobachtern - In: Lehrerbildung auf dem Prüfstand 4 (2011) 2, S. 319-348 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-147261
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)