Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelDer Lehrberuf: Attraktiv für die Falschen?
ParalleltitelDoes the teacher profession attract the wrong students?
Autoren ; ;
OriginalveröffentlichungLehrerbildung auf dem Prüfstand 4 (2011) 2, S. 349-367
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Clusteranalyse; Motiv <Psy>; Lehrer; Lehramtsstudent; Motivation; Beruf; Berufswahl; Forschungsprojekt; Deutschland; München; Passau
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1867-2779
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Die vorliegende Studie mit einer Stichprobe von 1446 Lehramtsstudierenden, Teil des Projekts Wirksamkeit von Lehrerbildung, befasst sich mit der Fragestellung, ob sich Unsicherheit bezüglich der Entscheidung für den Lehrberuf in der Berufswahlmotivation widerspiegelt. Mittels Clusteranalysen ergeben sich verschiedene Motivationsprofile angehender Lehrkräfte. Etwa ein Viertel aller Lehramtsstudierenden weist ein Motivationsprofil auf, das durch eine geringere sowohl pädagogische als auch fachbezogene Motivation charakterisiert ist. Zudem wird das Studium eher als eine Notlösung benannt. Die eigentlich zu erwartende berufliche Entscheidung als das Ergebnis von Bewertungsprozessen auf Basis einer möglichst optimalen Passung zwischen personalen Eigenschaften und Fähigkeiten sowie den antizipierten Anforderungen von Beruf und Ausbildung ist nur bedingt gegeben. Dies wird in Hinblick zum einen auf eine Kompatibilität mit dem Lehrberuf sowie aus Sicht der Belastungsforschung, zum anderen auf mögliche Folgen für die Lehrerbildung diskutiert. (DiPF/Orig.)
Abstract (Englisch):This study is about 1446 teacher students and it is part of the project "Efficacy in German Teacher Education" and focuses on the question whether uncertainty about becoming a teacher is related to different motivational profiles. Based on cluster analyses different motivational profiles have been identified. About a fourth of all students are characterized by a minor pedagogical motivation and a minor motivation related to school-subjects. On top of that the very same students consider their decision to become a teacher as a less than an ideal solution. The decision to become a teacher is not based, as expected, on a fit between personal qualities and personal abilities on the one hand and anticipated demands related to profession and qualification on the other hand. These findings are discussed with reference to stress or coping research and other consequences for teacher education. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftLehrerbildung auf dem Prüfstand Jahr: 2011
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am28.05.2018
Empfohlene ZitierungWeiß, Sabine; Lerche, Thomas; Kiel, Ewald: Der Lehrberuf: Attraktiv für die Falschen? - In: Lehrerbildung auf dem Prüfstand 4 (2011) 2, S. 349-367 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-147274
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)