Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelZeigen und Entdecken im offenen Unterricht. Evaluation eines Pilotseminars zur Einführung Lehramtsstudierender in den Projektunterricht
ParalleltitelPresenting and discovering in open learning scenarios. An evaluation of a model seminar introducing student teachers to project-based learning
Autoren ;
OriginalveröffentlichungLehrerbildung auf dem Prüfstand 6 (2013) 1, S. 92-110
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Pädagogisches Handeln; Befragung; Empirische Untersuchung; Evaluation; Fragebogen; Interview; Subjektive Theorie; Wahrnehmung; Lehramtsstudent; Lehrerrolle; Lerntheorie; Projektunterricht; Lehrveranstaltung; Seminar; Einführung; Bielefeld; Deutschland
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1867-2779
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der Beitrag untersucht am Beispiel eines Pilotseminars zur Einführung in den Projektunterricht, wie Lehramtsstudierende das Spannungsfeld von Zeigen und Entdecken in der pädagogischen Arbeit mit Schülern erleben und wie erste Projektunterrichtserfahrungen hochschuldidaktisch unterstützt werden können. Auf Grundlage der mittels quantitativer und qualitativer Methoden durchgeführten Seminarevaluation werden eine enge Verzahnung von Theorie- und Praxiselementen mit systematischen Anlässen zur Reflexion bildungsbiografischer Erfahrungen sowie subjektiver Theorien bezüglich Lernen und Lehrerrolle als zentrale Einflussfaktoren auf die Entwicklung konsistenter didaktischer Konzepte identifiziert. Basierend auf einer komparativen Analyse wird eine Heuristik für verschiedene Modi des Umgangs mit dem Spannungsfeld Zeigen und Entdecken im Projektunterricht entwickelt. Die Ergebnisse münden in weiterführende Hinweise zur Gestaltung der ersten Phase der Lehramtsausbildung. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Taking a model seminar of project-based learning as an example for teaching, this article analyzes how student teachers deal with the contradictory contexts of presenting knowledge versus organizing self-regulated learning processes in their pedagogical work with students. The seminar was evaluated employing quantitative as well as qualitative methods to analyze how first experiences with project-based learning can be supported didactically at university. As a result, a close interplay of theoretical and practical elements was reconstructed as a pivotal factor influencing the development of consistent didactic concepts. The systematic integration of causes for reflecting on previous educational experiences as well as on subjective theories of learning and teaching also facilitated the emerging understanding of project-based instruction. Employing comparative analysis, a heuristic representing specific modes of dealing with the contradictory contexts of presenting versus discovering knowledge is developed. From the view of the quantitative and qualitative analyses conclusions are drawn regarding the organization of the first phase of teacher education. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftLehrerbildung auf dem Prüfstand Jahr: 2013
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am18.04.2018
Empfohlene ZitierungSchumacher, Christine; Boller, Sebastian: Zeigen und Entdecken im offenen Unterricht. Evaluation eines Pilotseminars zur Einführung Lehramtsstudierender in den Projektunterricht - In: Lehrerbildung auf dem Prüfstand 6 (2013) 1, S. 92-110 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-147413
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)