Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelAssessment of educational research literacy in higher education: Construct validation of the factorial structure of an assessment instrument comparing different treatments of omitted responses
ParalleltitelErfassung bildungswissenschaftlicher Forschungskompetenz in der Hochschulbildung: Konstruktvalidierung der Faktorstruktur eines Testverfahrens unter Berücksichtigung des unterschiedlichen Umgangsmit ausgelassenen Antworten
Autoren ; ; ;
OriginalveröffentlichungJournal for educational research online 9 (2017) 2, S. 37-68
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Hochschulbildung; Bildungsforschung; Forschung; Kompetenz; Testverfahren; Design; Strukturmodell; Modell; Vergleich; Datenanalyse; Empirische Untersuchung; Deutschland
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Hochschulforschung und Hochschuldidaktik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1866-6671
SpracheEnglisch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Englisch):The ability to purposefully access, reflect, and use evidence from educational research (Educational Research Literacy) are key competencies of future professionals in educational practice. A test instrument was developed to assess Educational Research Literacy with the competence facets Information Literacy, Statistical Literacy, and Evidence-based Reasoning. Even though there are certain overlaps with generic concepts like critical thinking or problem solving, Educational Research Literacy is acquired within its reference disciplines. This contribution aimed to delve deeper into the question which factorial model is most appropriate. Four competing models were compared: unidimensional, three-dimensional, and two bifactor models. The comparison was based on a study of 1360 students at six German universities and was validated by another study of 753 students at three universities. The results also were examined relative to the scoring of omitted responses and the booklet design used in the first study. The results indicate that the four-dimensional bifactor model was the most appropriate: Educational Research Literacy seems to consist of one dominant factor and three secondary factors. The results also support handling both omitted and not-reached responses as missing information. Subsequently, the results are critically discussed relative to the requirements for assessing and for imparting competencies in higher education. Recommendations for future research are stated. (DIPF/Orig.)
Abstract (Deutsch):Evidenz aus bildungswissenschaftlicher Forschung zielgerichtet erschließen, reflektieren und anwenden zu können (sog. Bildungswissenschaftliche Forschungskompetenz, BFK) ist zentral für Fachpersonal im Bildungswesen. Zur Erfassung dieser Kompetenz (mit den Facetten Informationskompetenz, Statistische Kompetenz, Evidenzbasiertes Schlussfolgern) wurde ein Testinstrument entwickelt. Trotz Gemeinsamkeiten mit generischen Konzepten wie kritisches Denken oder Problemlösen wird BFK innerhalb der Bezugsdisziplinen erworben und entwickelt. Dieser Beitrag widmet sich der Frage nach dem am besten passenden Strukturmodell. Hierzu wurden ein eindimensionales Modell, ein dreidimensionales Modell und zwei bifaktorielle Modelle verglichen. Der Modellvergleich basierte auf Daten einer Studie an sechs deutschen Hochschulen (1360 Studierende) und wurde anhand einer Folgestudie an drei Hochschulen validiert (753 Studierende). Untersucht wurden auch Unterschiede bezüglich der Kodierung ausgelassener Antworten oder dem Testheftdesign der ersten Studie. Die Ergebnisse sprechen für das vierdimensionale bifaktorielle Modell, wonach BFK aus einem dominanten Faktor und drei Sekundärfaktoren besteht. Die Ergebnisse unterstützen die Empfehlung, Auslassungen als fehlende Information in den Analysen zu belassen. Die Ergebnisse werden abschließend hinsichtlich der Anforderungen an die Erfassung und Vermittlung von Kompetenzen im Hochschulsektor diskutiert und Desiderata für künftige Forschung benannt. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftJournal for educational research online Jahr: 2017
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am13.10.2017
Empfohlene ZitierungGroß Ophoff, Jana; Wolf, Raffaela; Schladitz, Sandra; Wirtz, Markus: Assessment of educational research literacy in higher education: Construct validation of the factorial structure of an assessment instrument comparing different treatments of omitted responses - In: Journal for educational research online 9 (2017) 2, S. 37-68 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-148962
Dateien exportieren