Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelSoziale Partizipation in inklusiven Grundschulklassen: Bedeutung von Klassen- und Lehrkraftmerkmalen
ParalleltitelSocial participation in inclusive classrooms: Relevance of classroom and teacher characteristics
Autoren ; ;
OriginalveröffentlichungEmpirische Sonderpädagogik (2017) 3, S. 277-295
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Grundschule; Kind; Sonderpädagogischer Förderbedarf; Inklusion; Soziale Partizipation; Soziale Anerkennung; Akzeptanz; Klassenklima; Schuljahr 03; Schuljahr 04; Selbsteinschätzung; Fragebogenerhebung; Empirische Untersuchung; Deutschland
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Behindertenpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1869-4845
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Die soziale Partizipation von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf (SPF) ist ein wichtiges Ziel von inklusivem Unterricht. In der vorliegenden Studie wurde in 30 inklusiven Grundschulklassen das Ausmaß der sozialen Partizipation von 665 Kindern sowie der Zusammenhang mit Klassen- und Lehrkraftmerkmalen überprüft. In Mehrebenenanalysen zeigte sich eine geringere selbst wahrgenommene soziale Partizipation und soziale Akzeptanz von Kindern mit SPF im Vergleich zu Kindern ohne SPF. Die soziale Partizipation von Kindern mit SPF war umso besser, je positiver das Klassenklima war und je stärker sich die Lehrkräfte bei der Leistungsbeurteilung an der individuellen Bezugsnorm orientierten. Die Ergebnisse legen nahe, bei der Förderung sozialer Partizipation sowohl die Individualmerkmale der Kinder als auch Klassen- und Lehrkraftmerkmale zu berücksichtigen. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):The social participation of mainstreamed children with special educational needs (SEN) is a major goal of inclusion. In this study the social participation of 665 children from 30 third and fourth grade classes was investigated as well as its relationship with classroom and teacher characteristics. Multilevel analysis showed that children with SEN had lower peer acceptance scores and perceived their own participation as lower than classmates without SEN. A positive classroom climate and the teachers’ high individual reference norm orientation were associated with good social participation of children with SEN. The results indicate that individual characteristics of the children as well as classroom and teacher features should be considered to improve the social participation of children with SEN in inclusive classrooms. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftEmpirische Sonderpädagogik Jahr: 2017
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am19.12.2017
Empfohlene ZitierungKrawinkel, Stefanie; Südkamp, Anna Sarah; Tröster, Heinrich: Soziale Partizipation in inklusiven Grundschulklassen: Bedeutung von Klassen- und Lehrkraftmerkmalen - In: Empirische Sonderpädagogik (2017) 3, S. 277-295 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-151721
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)