Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelAuswahlgespräche in "exklusiven" Gymnasien, privaten Hochschulen und "exzellenten" Graduiertenschulen. Die Überprüfung von Authentizität und Passung
ParalleltitelSelection interviews at “exclusive” secondary schools, private universities, and “excellent” graduate schools: the examination of authenticity and matching
Autoren ; ; ; ;
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 61 (2015) 1, S. 41-57
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Erfahrung; Expertenbefragung; Fallstudie; Feldforschung; Gruppendiskussion; Entscheidung; Subjektivität; Verhalten; Ethnografie; Gymnasium; Schüler; Gespräch; Elite; Aufbaustudium; Privathochschule; Auslese; Auswahl; Auswahlverfahren; Bewertung; Student; Deutschland
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Auf der Grundlage von ethnografischen Protokollen, Gruppendiskussionen und Experteninterviews mit institutionellen Akteuren und Adressaten der Auswahlprozesse werden an "exklusiven" Gymnasien, privaten Hochschulen und "exzellenten" Graduiertenschulen prozessuale Auswahlpraktiken rekonstruiert. Der Fokus des Artikels liegt dabei auf Auswahlentscheidungen unterschiedlicher Bildungsstufen und darauf, wie spezifische Aspekte von Auswahlgesprächen zur Produktion und Legitimation einer organisationalen Auswahlentscheidung beitragen. Zentral ist dabei eine dem Bewerber im Auswahlgespräch zugeschriebene Authentizität, über welche erst die jeweilige Eignung und Passung des Bewerbers verhandelt werden kann. Techniken der Überprüfung und organisationalen Einbindung von Authentizität werden als wesentliche Bestandteile von Auswahlprozessen in Hochschulen und "exklusiven" Gymnasien rekonstruiert, die letztlich eine organisationale Entscheidung über die Aufnahme in die Einrichtung erzeugen und legitimieren. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):On the basis of ethnographic records, group discussions, and expert interviews with institutional actors and addressees of selection processes, procedural selection practices at "exclusive" secondary schools, "excellent" private universities, and graduate schools are reconstructed. In this, the article focuses on selection decisions at diverse educational levels and on how specific aspects of admission interviews contribute to the production and legitimation of an organizational selection decision. The key issue here is the authenticity attributed to the applicant in the selection interview, which constitutes a prerequisite for negotiating the respective suitability and matching of the applicant. Techniques for examining and organizationally integrating authenticity are reconstructed by the authors as essential parts of selection processes at universities and "exclusive" secondary schools which ultimately produce and legitimize an organizational decision on the applicant's admission to the organization. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 2015
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am08.02.2018
Empfohlene ZitierungBloch, Roland; Dreier, Lena; Kotzyba, Katrin; Mitterle, Alexander; Niemann, Mareke: Auswahlgespräche in "exklusiven" Gymnasien, privaten Hochschulen und "exzellenten" Graduiertenschulen. Die Überprüfung von Authentizität und Passung - In: Zeitschrift für Pädagogik 61 (2015) 1, S. 41-57 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-152654
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)