Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:  
OriginaltitelLa catéchèse intergénérationnelle et communautaire – entre les générations et au sein de la communauté
ParalleltitelDie Katechese: intergenerationell und gemeinschaftlich - zwischen den Generationen und in der Gemeinschaft
Autor
OriginalveröffentlichungBildungsforschung (2017) 1, S. 1-15
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Katholische Pädagogik; Katholische Kirche; Generationenbeziehung; Katechese; Gemeinde <Kirche>; Gemeinschaft; Bildungsarbeit
TeildisziplinErwachsenenbildung / Weiterbildung
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1860-8213
SpracheFranzösisch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Französisch):Depuis quelques années maintenant, la « catéchèse communautaire » est devenue un leitmotiv dans les réflexions catéchétiques catholiques, sous l’influence de théologiens de divers pays comme l’Allemand Norbert Mette ou l’Américain Bill Huebsch: une catéchèse par tous, avec tous et pour tous. Si nous considérons les communautés en tant que telles comme "catéchisantes et catéchisées", nous avons à mettre en œuvre une pédagogie de l’initiation, telle qu’elle avait cours dans le catéchuménat antique, sous l’impulsion des Pères de l’Église. Bien que les frontières entre les âges apparaissent comme brouillées et plus aussi délimitées que par le passé, ce nouveau paradigme offre la possibilité de modèles catéchétiques au sein des générations et entre elles, notamment par des journées communautaires – souvent le samedi ou le dimanche – telles qu’elles se répandent partout dans le monde en Église catholique. Car il n’y a pas d’âge pour la foi, les sacrements et la maturité spirituelle : les enfants, les jeunes et les adultes peuvent aussi s’enrichir mutuellement. (DIPF/Orig.)
Abstract (Deutsch):Beeinflusst von Pastoraltheologen wie Norbert Mette und Bill Hübsch betrachtet man in der katholischen Kirche auf der ganzen Welt seit einigen Jahren die Gemeindekatechese als eine Katechese von allen, mit allen und für alle. Sieht man daher die christliche Gemeinde als "katechisierende" und "katechisierte", so muss eine Initiationspädagogik angewendet werden ähnlich dem antiken Katechumenat. Obwohl sich die Altersgrenzen zwischen den Generationen nicht mehr klar definieren lassen, bietet dieses neue katechetische Paradigma die Gelegenheit, Modelle einer Katechese zwischen den Generationen zu entwickeln, zum Beispiel für gemeinsame Bildungstage an Samstagen oder Sonntagen und für Programme, die bereits in verschiedenen Ländern existieren. Glaube, Sakramente und geistliche Reife sind altersunabhängig, daher können junge und ältere Menschen sich gegenseitig darin bereichern. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftBildungsforschung Jahr: 2017
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am27.02.2018
Empfohlene ZitierungAmherdt, François-Xavier: La catéchèse intergénérationnelle et communautaire – entre les générations et au sein de la communauté - In: Bildungsforschung (2017) 1, S. 1-15 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-153349
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)