Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:  
OriginaltitelVisualisierungskompetenz in Deutsch und Mathematik aus Sicht von Expertinnen und Experten der Lehr-/Lernforschung und Fachdidaktik
ParalleltitelCompetence in visualization for German and Mathematics from the viewpoint of teaching and learning as well as teaching methodology experts
Autoren ;
OriginalveröffentlichungZeitschrift für interpretative Schul- und Unterrichtsforschung 4 (2015) 1, S. 119-140
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Kompetenz; Expertenbefragung; Inhaltsanalyse; Interview; Qualitative Forschung; Schule; Deutschunterricht; Visualisieren; Mathematikunterricht; Modell; Modellierung; Struktur; Baden-Württemberg; Deutschland; Nordrhein-Westfalen
TeildisziplinAllgemeine Erziehungswissenschaft
Fachdidaktiken
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN2191-3560; 2195-2671
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Visualisierungen sind von zentraler Bedeutung im Schul- und Lernalltag. Obwohl Visualisierungen zunehmend in der bildungswissenschaftlichen Forschung berücksichtigt werden, existiert bisher keine pädagogisch-psychologische und fachdidaktische Modellbasis, welche die erforderlichen Kompetenzen zur lernförderlichen Verarbeitung in disziplinübergreifender Anwendungsperspektive beinhaltet. Visualisierungskompetenz wird in diesem Beitrag als Fähigkeit zum Umgang mit externalen, statischen Visualisierungen verstanden, so dass diese dem Auf- und Ausbau adäquater Wissensstrukturen dienen. Der Beitrag strebt auf Basis einer qualitativen Befragung von Expertinnen und Experten sowie deren inhaltsanalytischer Auswertung die Entwicklung eines Strukturmodells von Visualisierungskompetenz im schulischen Kontext an, das (1) den internationalen erziehungswissenschaftlichen Diskurs zum Thema Visualisierungskompetenz integriert und (2) die Sichtweisen von Expertinnen und Experten mit Fokus auf Deutsch- und Mathematikunterricht berücksichtigt. Das resultierende Strukturmodell trägt zur fächerübergreifenden, konzeptuellen Klärung von Visualisierungskompetenz bei und liefert die Basis für ein empirisch fundiertes Diagnoseinstrumentarium. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Visual representations enjoy central importance in everyday life and education. Despite their increasing consideration in education research, a pedagogical-psychological and subject-oriented modelling basis for the required competencies of visual literacy is lacking. This modelling basis would focus on an application-oriented, cross-disciplinary perspective and contain the competencies required for processing external, static visual representations in order to support learning and to develop and expand adequate structures of knowledge. Based on interviews with experts and their contentanalytical evaluation, this article aims at developing a structural model of visual literacy in schooling that (1) integrates the international educational discourse and (2) takes into account expert opinions with a focus on education in German and Mathematics. The resulting structural model contributes to the interdisciplinary, conceptual clarification of visual literacy and provides the basis for an empirically founded diagnostic tool. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für interpretative Schul- und Unterrichtsforschung Jahr: 2015
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am01.03.2018
Empfohlene ZitierungWafi, Sammy; Wirtz, Markus A.: Visualisierungskompetenz in Deutsch und Mathematik aus Sicht von Expertinnen und Experten der Lehr-/Lernforschung und Fachdidaktik - In: Zeitschrift für interpretative Schul- und Unterrichtsforschung 4 (2015) 1, S. 119-140 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-153403
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)