Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelWie situationsbezogen ist die Kompetenz von Lehrkräften? Zur Generalisierbarkeit der Ergebnisse von videobasierten Performanztests
ParalleltitelTo what extent is teacher competence situation-related? On the generalizability of the results of video-based performance tests
Autoren ; ; ; ;
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 61 (2015) 3, S. 310-327
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Kompetenz; Pädagogisches Handeln; Empirische Untersuchung; Unterrichtsbeobachtung; Vergleich; Entscheidung; Wahrnehmung; Schuljahr 09; Sekundarstufe I; Lehrer; Videoaufzeichnung; Klassenführung; Fachdidaktik; Mathematikunterricht; Messung; Forschungsstand; Interpretation; Modell; Vignette <Methode>; Deutschland
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Fachdidaktik/mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Untersucht wird die Situationsabhängigkeit der Performanz von Lehrkräften mithilfe eines videobasierten Assessments, das im Rahmen von TEDS-FU, einer Follow-up-Studie zur Teacher Education and Development Study: Learning to Teach Mathematics (TEDS-M), entwickelt wurde. Dabei werden zwei Anforderungen betrachtet: pädagogische Aufgaben des Klassenmanagements und fachdidaktische Aufgaben des Unterrichtens von Mathematik. Ob und - wenn ja - wie stark die Umsetzung der dafür benötigten situationsbezogenen Fähigkeiten von den jeweiligen Unterrichtssituationen des Assessments abhängig ist, wird dabei mit denselben Videos erfasst, sodass sich Unterschiede zwischen pädagogischen und mathematikdidaktischen Fähigkeiten herausarbeiten lassen. Als konkurrierende Hypothesen werden keine, teilweise oder vollständige Situationsabhängigkeit der Itembearbeitung angenommen. Die durchgeführten Modellvergleiche zeigen, dass die intraindividuelle Variation von Lehrerperformanz in den verschiedenen Situationen im Bereich Pädagogik stärker ausgeprägt ist als im Bereich Mathematikdidaktik. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Using a video-based assessment developed in the follow-up study of the Teacher Education and Development Study: Learning to Teach Mathematics (TEDS-M), the authors examine whether and to what extent teacher performance depends on differences in classroom situations. Two teaching challenges are focused upon: general pedagogical tasks related to classroom management and subject-specific tasks related to teaching mathematics. The assessment of situation-specific skills necessary to master these two tasks is done with video-vignettes. Since each time the same video-vignettes are used, differences between general pedagogical and subject-specific skills can be examined. The authors test competing hypotheses of having no, partial, or complete item-dependency on classroom situations. Findings reveal that intra-individual variation of teacher performance is more pronounced in the area of general pedagogy than in the area of mathematics pedagogy. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 2015
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am01.03.2018
Empfohlene ZitierungBlömeke, Sigrid; König, Johannes; Suhl, Ute; Hoth, Jessica; Döhrmann, Martina: Wie situationsbezogen ist die Kompetenz von Lehrkräften? Zur Generalisierbarkeit der Ergebnisse von videobasierten Performanztests - In: Zeitschrift für Pädagogik 61 (2015) 3, S. 310-327 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-153509
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)