Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelKeine zwei gleichen Kurse und doch alles Basisbildung. Ein Plädoyer für eine offene, inhomogene und vielfältige Basisbildungslandschaft am Beispiel der ISOP-Basisbildungspraxis
ParalleltitelNo Two Courses Alike Yet All Basic Education. A plea for an open, nonhomogeneous and diverse basic education landscape modelled on basic education in practice at ISOP
Autoren ; ; ;
OriginalveröffentlichungMagazin Erwachsenenbildung.at 12 (2018) 33, 10 S.
Dokument
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Grundbildung; Erwachsenenbildung; Zielgruppe; Homogenität; Teilnehmerstruktur; Motivation; Curriculum; Kurskonzept; Lernziel; Alltagsorientierung; Soziales Lernen; Kritik; Lehrender; Steiermark; Österreich
TeildisziplinErwachsenenbildung / Weiterbildung
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1993-6818
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):In den letzten Jahren häuft sich das Angebot homogener Kurse für junge MigrantInnen, die in das hiesige Ausbildungssystem integriert werden sollen. Diese Kurse erinnern an Schule und haben – bis auf relevante Inhalte – wenig mit der klassischen, alltagsorientierten Basisbildung für Erwachsene in ihren vielfältigen Formen gemein. Die AutorInnen dieses Beitrages plädieren wider einem zu eng gesetzten Begriff von Basisbildung für Vielfalt in der Basisbildungslandschaft, für soziales Lernen, für offene Lernformate und inhomogene TeilnehmerInnengruppen. Hierfür legen sie die konkrete Basisbildungspraxis von ISOP – Innovative Sozialprojekte GmbH offen, einer Non-Profit Bildungsorganisation in der Steiermark, die auf 20 Jahre praktische Erfahrung zurückgreift. Wie sieht eine alltagsorientierte Basisbildungsarbeit mit und für eine inhomogene TeilnehmerInnengruppe aus? Welchen Herausforderungen stellen sich die TrainerInnen? Den Abschluss bilden mahnende Fragen: Wie lange wird es in Österreich noch Basisbildung mit freiem Zugang, unbestimmter Kursdauer, Alltagsverwertbarkeit, kleiner Gruppengröße, vielfältigen, inhomogenen Gruppen geben? Kann und will sich unsere Gesellschaft dieses Nischenangebot weiterhin leisten? (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Recently there has been a boom in offerings of homogeneous courses for young migrants who should be integrated into the current educational system. These courses are reminiscent of school and – except for relevant content – have little in common with classic basic education for adults in it’s diverse forms that is oriented toward everyday life. Contrary to a too narrow concept of basic education, the authors of this article call for diversity in the basic education landscape, social learning, open forms of learning and nonhomogeneous groups of participants. They present the example of the specific practice of basic education at ISOP – Innovative Sozialprojekte GmbH, a non-profit educational organisation in Styria with 20 years of practical experience. What does basic education oriented toward everyday life with and for a nonhomogeneous group of participants look like? What challenges do the trainers face? The conclusion raises questions as a warning: How long will basic education with open access, indeterminate length of courses, applicability to everyday life, small groups, diverse, nonhomogeneous groups still be available in Austria? Can our society afford this niche offering and does it still want to? (DIPF/Orig.)
Verlags-URLhttps://erwachsenenbildung.at/magazin/archiv_artikel.php?mid=12210&aid=12231
weitere Beiträge dieser ZeitschriftMagazin Erwachsenenbildung.at Jahr: 2018
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am21.03.2018
Empfohlene ZitierungWeiss, Christine; Andree, Barbara; Berndl, Alfred; Wiedner, Melandie: Keine zwei gleichen Kurse und doch alles Basisbildung. Ein Plädoyer für eine offene, inhomogene und vielfältige Basisbildungslandschaft am Beispiel der ISOP-Basisbildungspraxis - In: Magazin Erwachsenenbildung.at 12 (2018) 33, 10 S. - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-154071
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)