Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelInterkulturelles Lernen: Ein psychologischer Zugang über Alltagstheorien von Lehrern und Schülern
ParalleltitelIntercultural learning: A psychological approach by common sense theories of teachers and pupils
Autoren ;
OriginalveröffentlichungUnterrichtswissenschaft 21 (1993) 2, S. 147-166
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Interkulturelles Lernen; Lehrer; Schüler; Alltagstheorie; Kulturkontakt; Idiozentrierung; Allozentrierung; Kognitive Repräsentation; Konfliktanalyse; Situationsanalyse; Konfliktlösung; Unterrichtseinheit; Deutschland
TeildisziplinVergleichende Erziehungswissenschaft
Schulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0340-4099
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Denken und Handeln im Kulturkontakt werden durch Alltagstheorien beeinflusst. Es wird die Frage untersucht: Gibt es eine Systematik kulturkontaktbezogener Alltagstheorien von Lehrern im Hinblick auf die Dimension der "Idio- bzw. Allozentrierung" einerseits und der Erfahrungen im Umgang mit Menschen aus anderen Kulturen andererseits? Auf der Grundlage eines idiographischen Ansatzes werden die Alltagstheorien von Lehrern unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Abstraktionsebenen komprimiert und mit ihnen kommunikativ validiert. Dargestellt werden die zusammengefassten Alltagstheorien idiozentrierter Studienreferendare sowie die Projektionen idiozentrierter und kulturkontakterfahrener allozentrierter Schueler, wie sie sich anlaesslich einer vorgegebenen Dilemmaepisode und einer darauf aufbauender Unterrichtseinheit ergeben. (DIPF/ Orig.)
Abstract (Englisch):Cognition and behavior during cultural contact situations are influenced by common sense theories. The question under investigation is: Is there any systematic relationsship between culture contactrelated common sense theories of teachers and the psychological dimension "idiocentrism - allocentrism" on the one side and experiences of social interactions with people from other cultures on the other side? On the base of a idiographic approach the common sense theories of teachers are condensed considering different levels of generality and are validated by the dialog between observer and subject with the aim to agree to some final version. The condensed common sense theories of idiocentric teacher trainees as well as the projections of idiocentric and allocentric pupils with high experience in cultural contact are presented as they are reflected on a given dilemma story and in their behaviors during a school lesson based on that story. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftUnterrichtswissenschaft Jahr: 1993
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am31.03.2009
Empfohlene ZitierungBender-Szymanski, Dorothea; Hesse, Hermann-Günter: Interkulturelles Lernen: Ein psychologischer Zugang über Alltagstheorien von Lehrern und Schülern - In: Unterrichtswissenschaft 21 (1993) 2, S. 147-166 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-16909
Dateien exportieren