Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Titel: Zur Situation des Lehrers in beiden deutschen Staaten. Stand und Perspektiven
Autoren: ;
Originalveröffentlichung: Bildung und Erziehung 43 (1990) 1, S. 57-78
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Lehrer; Lehrerausbildung; Berufstätigkeit; Aufgabenbereich; Tätigkeitsfeld; Tätigkeitsmerkmal; Beschäftigungsbedingungen; Beschäftigungszugang; Arbeitsmarkt; Arbeitsmarktchance; Bildungspolitik; Schulpolitik; Rechtsstellung; Arbeitsrecht; Pädagogik; Internationaler Vergleich; Deutschland-DDR; Deutschland-BRD
Pädagogische Teildisziplin: Vergleichende Erziehungswissenschaft
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0006-2456
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Vor dem Hintergrund der unterschiedlichen Entwicklungen in den beiden deutschen Staaten und deren Wiedervereinigung gibt der Beitrag über grundsätzliche Unterscheidungsmerkmale des Lehrerberufs in der DDR und der Bundesrepublik Deutschland. Näher betrachtet werden hierbei besonders die Aufgabenbereiche und Tätigkeitsfelder, Möglichkeiten des Berufszugangs und Arbeitsmarktchancen sowie bildungspolitische, arbeitsrechtliche und pädagogische Bedingungen der Lehrertätigkeit. (DIPF/paul)
Abstract (Englisch): Different educational goals as well as development of society in the frame of alternative political concepts changed the situation of teachers and their work in the two Germanies during the last 40 years. In the moment of "revolutionary" changes of society and politics in the GDR in November 1989 it is worth to give an overview on some fundamentals and central topics of the teaching profession, such as aims fixed by legislation law, expectations of society, entrance to the teaching profession, working conditions and social characteristics of teachers in Western and Eastern Germany. Beside all differences similar conditions of historical tradition, educational expansion and its problems since the seventies as well as changed demands by a new generation of pupils give the framework which makes teachers still fell obliged to solve conflicts between the individual and the society as regards the interest of their pupils. On the other hand the development of the past 40 years has produced new circumstances which make teachers often ask for legal solutions and advice in everyday work instead of using their "freedom" to innovate the educational process. Namely in the GDR there are new conditions to this problem to be expected. (DIPF/Orig.)
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 14.05.2009
Empfohlene Zitierung: Schmidt, Gerlind; Schulz, Dieter: Zur Situation des Lehrers in beiden deutschen Staaten. Stand und Perspektiven - In: Bildung und Erziehung 43 (1990) 1, S. 57-78 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-18765