Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelZur Funktion des curricularen Vergleichs autoritärer Erziehungsverhältnisse: Juden und jüdische Geschichte in Lehrplänen und Lehrbüchern der letzten sechs Jahrzehnte
Autor
OriginalveröffentlichungPädagogik und Schulalltag 48 (1993) 3, S. 234-244
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Erziehung; Autoritäre Erziehung; Ideologie; Vergleich; Bildungsgeschichte; Beeinflussung; Curriculum; Lehrplan; Lehrbuch; Lehrstoff; Unterricht; Autoritärer Staat; Geschichte <Histor>; Geschichtsbild; Geschichtsunterricht; Rassismus; Antisemitismus; Antizionismus; Nationalsozialismus; Sozialismus; Judentum; Vergleichende Erziehungswissenschaft; Historische Pädagogik; Deutschland <1945-1949>; Deutschland <bis 1945>; Deutschland-BRD; Deutschland-DDR; Deutschland-Sowjetische Besatzungszone
TeildisziplinVergleichende Erziehungswissenschaft
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0943-2299
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Bei einem historisch-pädagogischen Vergleich der Erziehungsverhältnisse im Nationalsozialismus und in der DDR analysiert der Autor zunächst die Themen „Juden und jüdische Geschichte“ im Curriculum der nationalsozialistischen Schule sowie im schulischen Curriculum der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR. In einem weiteren Kapitel regt er einen thematischen Vergleich der schulischen Curricula des Nationalsozialismus und der SBZ/ DDR an. (DIPF/ssch)
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am14.07.2009
Empfohlene ZitierungWiegmann, Ulrich: Zur Funktion des curricularen Vergleichs autoritärer Erziehungsverhältnisse: Juden und jüdische Geschichte in Lehrplänen und Lehrbüchern der letzten sechs Jahrzehnte - In: Pädagogik und Schulalltag 48 (1993) 3, S. 234-244 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-19252
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)