Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelDer soziale Ort, an dem sich im Regelfall die ersten Schritte der Menschwerdung vollziehen. Stichworte zu den Perspektiven einer Familienerziehungswissenschaft
Autor
OriginalveröffentlichungNeue Sammlung 45 (2005) 3, S. 401-423
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Erziehungswissenschaft; Kommunikation; Sozialisationsforschung; Familienforschung; Geschwister; Eltern; Familienerziehung; Kind
TeildisziplinBildungssoziologie
Pädagogik der frühen Kindheit
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0028-3355
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):In diesem Artikel sucht Ludwig Liegle nach Erklärungen für "die offensichtliche Erziehungsmächtigkeit - zum Wohl wie zum Wehe der Kinder - von Familienbeziehungen". In unterschiedlichen Perspektiven beschreibt er "Familie als das schlechthin Andere" der "in ausdifferenzierten Institutionen arrangierten, verberuflichten Praxis" und vermutet darin auch einen Grund für die "Verspätung und Marginalisierung einer 'Familienerziehungswissenschaft'". Er erörtert deren "Themen und Fragen" und geeignete Methoden, das Erziehungsgeschehen in Familien zu untersuchen, und formuliert als die größte Herausforderung, "die Unverwechselbarkeit und Nichtverfügbarkeit der beteiligten Personen und das auf die 'ganze Person' bezogene Kommunikationsgeschehen in den Familien ernst zu nehmen". (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftNeue Sammlung Jahr: 2005
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am17.02.2010
Empfohlene ZitierungLiegle, Ludwig: Der soziale Ort, an dem sich im Regelfall die ersten Schritte der Menschwerdung vollziehen. Stichworte zu den Perspektiven einer Familienerziehungswissenschaft - In: Neue Sammlung 45 (2005) 3, S. 401-423 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-23610
Dateien exportieren