Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelGeorg Picht. Vom Birklehof zur Bildungsoffensive
Autor
OriginalveröffentlichungNeue Sammlung 44 (2004) 4, S. 517-528
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Erziehung; Erziehungsstil; Gymnasialbildung; Bildungsgeschichte; Bildungsgang; Bildungspolitik; Schulreform; Bildungsnotstand; Schulgeschichte; Schulleiter; Gymnasium; Lehrer; Geschichte <Histor>; Berufslaufbahn; Philosoph; 20. Jahrhundert; Biographie; Deutscher Ausschuss für das Erziehungs- und Bildungswesen; Landerziehungsheim; Picht, Georg; Baden-Württemberg; Hinterzarten; Schwarzwald
TeildisziplinHistorische Bildungsforschung
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0028-3355
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):[Die Autorin] zeichnet den Lebensweg des Pädagogen, Schulleiters und Bildungspolitikers Georg Picht nach und skizziert die sein Handeln leitenden Vorstellungen und Überzeugungen. Nachdem sich seine „auf die platonische Philosophie berufende Idee der humanistischen Bildung“ am Birklehof nicht habe verwirklichen lassen, habe Picht im „Deutschen Ausschuss für das Erziehungs- und Bildungswesen“, dessen Mitglied er war, an der „Neuordnung des bundesdeutschen Bildungssystems“ gearbeitet. Das Scheitern auch dieser Bemühungen habe ihn schließlich veranlasst, den „Bildungsnotstand“ auszurufen. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftNeue Sammlung Jahr: 2004
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am17.02.2010
Empfohlene ZitierungLöwe, Teresa: Georg Picht. Vom Birklehof zur Bildungsoffensive - In: Neue Sammlung 44 (2004) 4, S. 517-528 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-25749
Dateien exportieren