Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
TitelWissen intergenerativ erzeugen und transferieren – die Chancen intergenerativer Zusammenarbeit
Autoren ;
OriginalveröffentlichungRichter, Götz [Hrsg.]: Generationen gemeinsam im Betrieb. Individuelle Flexibilität durch anspruchsvolle Regulierungen. Bielefeld : Bertelsmann 2009, S. 157-172
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Wissen; Wissensproduktion; Wissenstransfer; Wissensmanagement; Generation; Personalpolitik; Generationenbeziehung; Generationenverhältnis; Wirtschaftliche Zusammenarbeit; Chance; Älterer Arbeitnehmer; Älterer Erwachsener; Älterer Mensch; Junger Erwachsener; Mitarbeiter; Mitarbeit; Teamarbeit; Demografische Entwicklung; Bevölkerungsentwicklung; Unternehmen; Betrieb; Berufliche Flexibilität; Flexibilität; Alter; Altersgemischte Gruppe; Ruhestand; Forschungsbericht; Hessen; Deutschland
TeildisziplinBerufs- und Wirtschaftspädagogik
Erwachsenenbildung / Weiterbildung
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISBN978-3-7639-3879-7
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Nach einleitenden Passagen über Grundelemente intergenerativer Personalpolitik werden (…) drei Forschungs- und Umsetzungsprojekte beschrieben, die die Forschungsstelle des Bildungswerks der Hessischen Wirtschaft mit Unternehmen durchgeführt haben. Dabei werden besonders die Resultate und die in andere Kontexte übertragbaren Forschungsergebnisse dargestellt. Diese Ausführungen konzentrieren sich auf ein spezielles Segment aus dem Bereich des Agemanagements, bei dem die Fokussierung auf die produktiven Seiten des demografischen Themas (dabei besonders die Verbindung von Alter und Wissen) als Hebel genutzt wird, um demografische Aktivitäten innerbetrieblich zu etablieren. Nur am Rande des Artikels kann dabei auf die Notwendigkeit hingewiesen werden, Agemanagement als komplexes und ganzheitliches Arbeitsfeld aufzufassen. Der Text wird durch eine kritische Bestandaufnahme beschlossen, in der auf die (nach wie vor bestehenden) Grenzen und Unzulänglichkeiten der betrieblichen demografiesensitiven Praxis hingewiesen wird. (DIPF/ Orig.)
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am23.02.2010
Empfohlene ZitierungSeitz, Cornelia; Wagner, Maik H.: Wissen intergenerativ erzeugen und transferieren – die Chancen intergenerativer Zusammenarbeit - In: Richter, Götz [Hrsg.]: Generationen gemeinsam im Betrieb. Individuelle Flexibilität durch anspruchsvolle Regulierungen. Bielefeld : Bertelsmann 2009, S. 157-172 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-25958
Dateien exportieren