Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Monographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung zugänglich unter
URN:
OriginaltitelLebenslanges Lernen – ein Konzept zum Abbau der Benachteiligung von Jugendlichen?
ParalleltitelLifelong learning - a concept to reduce disadvantages of young people?
Autor
OriginalveröffentlichungTübingen : Institut für Regionale Innovation und Sozialforschung 2006, 13 S. - (IRIS Arbeitspapiere; 1-2006)
Dokument
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Lebenslanges Lernen; Jugendlicher; Benachteiligung; Benachteiligter Jugendlicher; Chancengleichheit; Bildungschance; Übergang Schule - Beruf; Selbstlernen; Jugendarbeit; Jugendsozialarbeit; Projekt; Portugal; Nordirland
TeildisziplinVergleichende Erziehungswissenschaft
Erwachsenenbildung / Weiterbildung
DokumentartMonographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusReview-Status unbekannt
Abstract (Deutsch):Dieser Beitrag geht der Frage nach, welche Chancen das Konzept des Lebenslangen Lernens für benachteiligte Jugendliche bietet, aber auch was dieser Absatz an offenen Fragen birgt, denen sich neben dem Bildungssystem auch Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit stellen müssen. Dazu werden zunächst die innovativen Potenziale herausgearbeitet, die das Konzept Lebenslanges Lernen für die Arbeit mit Jugendlichen mit geringeren Startchancen bietet. In einem zweiten Schritt werden einige offene Fragen zum Konzept Lebenslangen Lernens aufgeworfen. Anhand von zwei konkreten Projektbeispielen werden mögliche Umgangsweisen von Projekten angedeutet, aus denen Anforderungen an Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit abgeleitet werden, die ein offensives Verständnis von Lebenslangem Lernen zum Umgang mit den angedeuteten Dilemmata vorschlagen. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):This article asks which opportunities arise from the concept lifelong learning to reduce youth disadvantage. It also outlines the challenges that arise from the idea of lifelong learning for professional youth work and youth services. First, the article sketches the innovative potential for the work with young people with fewer opportunities. In a second step, open questions and unsolved challenges in the concept are analysed. Third, two examples from youth work practice are analysed to derive potential answers and ways to deal with the dilemmata rising in youth work practice in a pro-active way. (Author)
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am23.02.2010
Empfohlene ZitierungPohl, Axel: Lebenslanges Lernen – ein Konzept zum Abbau der Benachteiligung von Jugendlichen? Tübingen : Institut für Regionale Innovation und Sozialforschung 2006, 13 S. - (IRIS Arbeitspapiere; 1-2006) - URN: urn:nbn:de:0111-opus-25991
Dateien exportieren