Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Monographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung zugänglich unter
URN:
TitelSelbstbestimmt leben II. Handlungsfelder und Chancen einer offensiven Behindertenpädagogik
Autor
OriginalveröffentlichungHildesheim ; Zürich ; New York : Olms 1999, 265 S. - (Hildesheimer Schriftenreihe zur Sozialpädagogik und Sozialarbeit; 1)
Auflage3., kritisch durchges. Aufl.
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Selbstbestimmtes Leben; Selbsthilfe; Körperbehinderter; Lebensgestaltung; Berufliche Rehabilitation; Soziale Rehabilitation; Berufliche Integration; Integration; Reise; Arbeit; Tourismus; Entwicklungshilfe; Entwicklungsland; Behindertenarbeit; Gemeinwesenorientierung; Behindertenhilfe; Professionalisierung; Sozialpädagogik; Sozialarbeit; Berufliche Fortbildung; Lernbehinderter; Geistig Behinderter; Religionserziehung; Religionsunterricht; Ethik; Humangenetik; Pränatale Diagnostik; Bildungsgeschichte; Behindertenpädagogik; Deutschland; Europa
TeildisziplinBehindertenpädagogik
DokumentartMonographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung
ISBN3-487-10981-6
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Dieses Buch thematisiert Grundfragen der Lebenssituation von Menschen mit Behinderungen. In einer Zeit, der die Bereitschaft zu solidarischem Handeln abhanden zu kommen droht, möchte es aus parteinehmendem Interesse heraus Perspektiven eröffnen für ein selbstbestimmtes, autonomes Leben und offensiv für eine verantwortlich zu gestaltende soziale Teilhabe eintreten. An lebensbedeutsamen Handlungsfeldern aus Schule, Beruf und Wohnen, Freizeit und Touristik, sozialer Organisation und Selbsthilfe werden Gestaltungsmöglichkeiten für eine solidargemeinschaftliche Stärkung der Identität der Betroffenen aufgewiesen und handlungstheoretisch begründete Strategien dargelegt, die zu gesellschaftlicher Integration und Partizipation führen können. Es werden Problembereiche angesprochen, die in der Behindertenpädagogik oft verdrängt werden: Die vorberufliche Erziehung in der Schule, die Bedeutung der religiösen Bildung, die ethischen Aspekte im Zusammenhang mit der pränatalen Diagnostik aus Elternsicht, der Einfluss historischer Prägekraft, die das Verhalten gegenüber behinderten Personen bestimmen, aber auch unsere Verantwortung für behinderte Menschen in der Dritten Welt. Die Absicht des Buches ist es, behinderte Mitbürger, ihre Angehörigen, Freunde und professionelle Begleiter zu motivieren, rehabilitative und integrative Gestaltungsmöglichkeiten bewusster wahrzunehmen, um danach Ausgliederungstendenzen offensiv widerstehen zu können. (Verlag)
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am10.03.2010
Empfohlene ZitierungWilken, Udo: Selbstbestimmt leben II. Handlungsfelder und Chancen einer offensiven Behindertenpädagogik. Hildesheim ; Zürich ; New York : Olms 1999, 265 S. - (Hildesheimer Schriftenreihe zur Sozialpädagogik und Sozialarbeit; 1) - URN: urn:nbn:de:0111-opus-26697
Dateien exportieren