Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelIntegratives pädagogisch-therapeutisches Vorgehen in der stationären gruppentherapeutischen Arbeit mit verhaltensauffälligen Jugendlichen
ParalleltitelAn Integrated Educational-therapeutic Approach in Inpatient Group Therapy with Behaviourally Disturbed Adolescents
Autoren ; ;
OriginalveröffentlichungPraxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 39 (1990) 8, S. 293-300
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Verhaltensauffälliger; Verhaltensauffälligkeit; Jugendlicher; Heimjugendlicher; Jugendhilfe; Stationäre Behandlung; Stationäre Jugendhilfe; Gruppentherapie; Integrative Didaktik; Integrative Erziehung; Integrative Therapie; Integrativer Ansatz; Erziehungshilfe; Pädagogik; Heilpädagogik; Therapie; Entwicklungsphase; Gruppenarbeit; Gruppenleiter
TeildisziplinPädagogische Psychologie
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0032-7034
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):In diesem Aufsatz wird über stationäre pädagogisch-therapeutische Gruppenarbeit mit verhaltensauffälligen Jugendlichen berichtet. Es wird gezeigt, wie die, gerade für die stationäre Erziehungshilfe geforderte Integration von Pädagogik und Therapie, gruppentherapeutisch umgesetzt wird, in welchem institutionellen Kontext die Gruppenarbeit angesiedelt ist und welche praktischen Erfahrungen mit verhaltensauffälligen Jugendlichen den Ausgangspunkt für die Durchführung und Entwicklung der gruppentherapeutischen Arbeit bilden. Die Ausgangsbedingungen, die Ziele und der Entwicklungsprozess einer Therapiegruppe, die über einen Zeitraum von 2 Jahren bestand, werden dargestellt und vier Entwicklungsphasen herausgearbeitet und erläutert. Ausführungen über das Selbstverständnis der Gruppenleiter, allgemeine Erfahrungen über die Gestaltung pädagogisch-therapeutischer Gruppenarbeit mit verhaltensauffälligen Jugendlichen und eine Bilanz über die vorläufigen Ergebnisse der Gruppenarbeit bilden den Abschluss der Arbeit. (DIPF/ Orig.)
Abstract (Englisch):This article describes a group project involving educational-therapeutic work on an inpatient basis with behaviourally disturbed adolescents. It shows how the integration of education and therapy, which is considered so necessary at the inpatient level, is achieved in group therapy and it describes as well the institutional framework within which the group project is carried out, as well as the type of practical experience with behaviourally disturbed adolescents which preceded the development and application of the group therapy work. The initial conditions, aims and the development process of the group therapy which took place over a period of two years are presented and four development phases are identified and explained. The article ends with observations concerning the self-evaluation of the group leaders, the general experience gained in the setting up of educational therapeutic group work with behaviourally disturbed adolescents and a review of the preliminary results of the group project. (DIPF/ Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftPraxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie Jahr: 1990
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am13.10.2010
Empfohlene ZitierungLude, Werner; Adam, Gertrud; Adam, Albert: Integratives pädagogisch-therapeutisches Vorgehen in der stationären gruppentherapeutischen Arbeit mit verhaltensauffälligen Jugendlichen - In: Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 39 (1990) 8, S. 293-300 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-27244
Dateien exportieren