Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelEinige Aspekte zur Bildungsreform in England
Autor
OriginalveröffentlichungTertium comparationis 2 (1996) 1, S. 32-39
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Autonomie; Schulreform; Schule; Schulwesen; Demokratisierung; Marktwirtschaft; Dezentralisierung; Entwicklung; Großbritannien
TeildisziplinBildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0947-9732; 1434-1697
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der folgende Text befaßt sich mit der Entstehung und Entwicklung des Konzeptes der Schulautonomie in Verbindung mit der Bildungsreform in England. Der Autor beschreibt die jetzige Situation nach der Bildungsreform. Drei Fragen werden gestellt: 1) Vollzieht sich in England eine Privatisierung des Schulwesens? 2) In welche Richtung entwickelt sich die Demokratie im Schulwesen? 3) Welchen Einfluß haben Marktprinzipien auf die Gestalt der Schulen und des Schulwesens? Der Autor bietet einen Ausblick auf die mögliche Entwicklung des englischen Schulsystems einschließlich der politischen Machtverteilung im Parlament. Sich ein endgültiges Urteil über diese Reform zu bilden bleibt dem Leser überlassen.(DIPF/Abstracta. d. Engl.übers./Nk)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftTertium comparationis Jahr: 1996
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am17.11.2010
Empfohlene ZitierungGlowka, Detlef: Einige Aspekte zur Bildungsreform in England - In: Tertium comparationis 2 (1996) 1, S. 32-39 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-28697
Dateien exportieren