Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Titel: Beziehungsorientierte Intervention am Beispiel des "Ich bleibe cool"-Trainings zur Förderung prosozialer Verhaltensweisen und konstruktiver Konfliktlösestrategien bei Kindern im Grundschulalter
Autoren: ;
Originalveröffentlichung: Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 56 (2007) 5, S. 463-482
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Aggression; Aggressivität; Impulsivität; Konfliktlösung; Problemlösen; Prosoziales Verhalten; Schüchternheit; Verhalten; Geschlechtsspezifischer Unterschied; Mensch; Stress; Programmevaluation; Prävention; Problem
Pädagogische Teildisziplin: Sozialpädagogik; Pädagogische Psychologie
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0032-7034
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Untersucht wurden Effekte des "Ich bleibe cool"-Kindertrainings (IBC), das das Ziel verfolgt, durch die Förderung prosozialer Verhaltensweisen und konstruktiver Konfliktlösestrategien zur Prävention aggressiven Verhaltens und destruktiver Konfliktstrategien bei Grundschulkindern beizutragen. Zur Evaluation des IBC-Trainings wurden in Prä-, Post- und Vier-Monats-Follow-up-Messungen kindliche Kompetenzen und kindliches Problemverhalten aus der Sicht der Eltern, der Klassenlehrerinnen und der 143 Kinder (92 in der Experimental-, 51 in der Kontrollgruppe; randomisierte Zuweisung) mit Fragebögen bzw. Kinderinterviews erfasst. Die trainierten Erstklässler berichteten in der Selbsteinschätzung unmittelbar nach dem Training häufiger konstruktive Konfliktstrategien, prosoziales Verhalten sowie eine verbesserte Impulskontrolle. Bei Mädchen ließen sich kurzfristig ein verminderter Einsatz destruktiver Konfliktstrategien und eine längerfristige Verringerung der Belastung durch Konflikte zwischen ihren Eltern verzeichnen. Lehrerinnen beobachteten bei der Follow-up-Messung eine Reduktion der emotionalen Auffälligkeiten bei Mädchen und Jungen der trainierten Gruppe. Auf Grund der Mütterangaben wurde eine tendenzielle Verbesserung im oppositionell-aggressiven Verhalten der Jungen der trainierten Gruppe nachgewiesen. Die bei den Vätern erhobenen Daten zeigten für die trainierten Kindern kurzfristig eine Minderung des oppositionell-aggressiven Verhaltens und eine Verringerung der emotionalen Auffälligkeiten. Die erzielten Trainingseffekte lagen im zufriedenstellenden Bereich (.23 (= d (= .94) und stehen in Einklang mit Befunden zur Evaluation anderer neuer Präventionsprogramme. (ZPID)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie Jahr: 2007
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 01.01.2011
Empfohlene Zitierung: Roth, Ina; Reichle, Barbara: Beziehungsorientierte Intervention am Beispiel des "Ich bleibe cool"-Trainings zur Förderung prosozialer Verhaltensweisen und konstruktiver Konfliktlösestrategien bei Kindern im Grundschulalter - In: Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 56 (2007) 5, S. 463-482 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-30540