Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelWerterziehung in Schule und Familie
Autor
OriginalveröffentlichungPÄD-Forum: unterrichten erziehen 37/28 (2009) 2, S. 71-74
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Familie; Schule; Wertevermittlung
TeildisziplinSchulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0933-9922; 0942-9581; 1430-5399; 1611-406x
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Angesicht der Beobachtung, dass viele Werte und Normen sich im Laufe der Zeit gewandelt haben und Erziehung heute nicht mehr in erster Linie als Wertvermittlung verstanden wird, kommt der Autor zu der These, dass man es heute „nicht mit einem Mangel an Werten zu tun [hat], den man durch eine Werte-Erziehung kompensieren müsste, sondern mit einer durch die Individualisierung forcierten verwirrenden Werte-Vielfalt.“. Erziehung versucht nun, „Orientierung in einer wertpluralen Welt zu ermöglichen.“ Allerdings kann Werterziehung “in einer offenen pluralen Gesellschaft nicht mehr auf einen geschlossenen Bestand an gültigen Werten zurückgreifen“, sondern muss die Werte immer wieder neu begründen und legitimieren. Mit Werterziehung ist also „Hilfe zum eigenen begründeten Werten, d.h. zum einen Werturteil“ gemeint. Wie diese heute betrieben werden kann, wird in Abgrenzung zu den beiden „Erziehungsmitteln“ des Vorbilds und der Belehrung durch vier Leitsätze formuliert. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftPÄD-Forum: unterrichten erziehen Jahr: 2009
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am20.05.2011
Empfohlene ZitierungRekus, Jürgen: Werterziehung in Schule und Familie - In: PÄD-Forum: unterrichten erziehen 37/28 (2009) 2, S. 71-74 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-31789
Dateien exportieren