Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Titel: Erneuerung aus dem Geist der eigenen Tradition? Über Kontinuität und Wandel nationaler Denkstile in der Erziehungswissenschaft
Autoren: ;
Originalveröffentlichung: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 22 (2000) 1, S. 27-50
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Erziehungswissenschaft; Kultureinfluss; Zeitschrift; Lexikon; Nation; Wissenschaftsgeschichte; Wissenschaftssoziologie; Wissenschaftsdisziplin; Internationaler Vergleich; Analyse; Tradition; Deutschland; Frankreich; Großbritannien; USA
Pädagogische Teildisziplin: Historische Bildungsforschung; Hochschulforschung und Hochschuldidaktik
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0252-9955; 1424-3946
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Die universitäre Institutionalisierung der Erziehungswissenschaften seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert vollzog sich ... unter den Rahmenbedingungen unterschiedlicher Nationalstaaten, im Kontext divergierender akademischer Institutionen und im Anschluß an unterschiedliche akademische Kulturen. Die daraus resultierenden Muster der Disziplinbildung sind Gegenstand der jüngeren wissenschaftshistorischen und -soziologischen Forschung geworden. Entsprechende Analysen unterscheiden als typische Muster der disziplinären Organisation dasjenige einer "fächerübergreifend-umfassenden Sozialwissenschaft" ...; das der "strikten disziplinären Engführung" ... sowie das Muster "pragmatisch feld- und professionsbezogener Spezialisierung" ... Der Artikel knüpft an solche Modellbildungen an und untersucht Fragen von Kontinuität und Wandel solcher national-typisch variierender Muster der kognitiven und sozialen Ausgestaltung der Erziehungswissenschaften bis in die jüngste Gegenwart. Im wesentliche stützt er sich dabei auf Zitationsanalysen deutscher, französischer und (anglo-)amerikanischer erziehungswissenschaftlicher Zeitschriften und Enzyklopädien. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): The institutionalisation of Education as an academic field of study – just as of the social sciences more generally – has occurred/ taken place, since the late 19th century, under the conditions of different nation-states, in the context of divergent academic institutions, and in connection with varying academic cultures. The resulting discipline formation patterns have become the subject of analyses carried through by the recent history and sociology of the sciences. Analyses of this kind have come to distinguish between the model of «comprehensive social science» (as represented, e.g., by the Durkheimian programme of sociology in France), of «formalised disciplinary discourses» (as particularly realised in German universities), and of «pragmatically specialising professions» (as observable in U.S. developments). The article takes up such models und investigates the issues of continuity and change of nation-specific patterns of the cognitive and social organisation of educational studies up to the present time, drawing mainly on citation analyses of German, French and (Anglo-)American education journals and encyclopedias. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2000
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 14.09.2011
Empfohlene Zitierung: Keiner, Edwin; Schriewer, Jürgen: Erneuerung aus dem Geist der eigenen Tradition? Über Kontinuität und Wandel nationaler Denkstile in der Erziehungswissenschaft - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 22 (2000) 1, S. 27-50 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-36440