Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelApports et limites d'une enquête internationale. Le cas de PISA en Suisse romande
Autor
OriginalveröffentlichungSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 25 (2003) 1, S. 11-22
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Zeitschriftenaufsatz; Schüler; Leistungsüberprüfung; Internationaler Vergleich; PISA-Studie; Schweiz
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Schulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0252-9955; 1424-3946
SpracheFranzösisch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Französisch):L’enquête PISA est un projet international cyclique qui vise à mesurer les compétences des élèves de 15 ans. A travers l’expérience de la mise en oeuvre de cette enquête dans un espace restreint (la Suisse romande), la publication des premiers résultats a eu un impact fort sur le monde de l’éducation en Suisse romande. La richesse, la quantité et la complexité des informations disponibles amène un certain nombre d’interrogations sur l’interprétation, la diffusion et l’utilisation des résultats. On se penchera également sur les problèmes que posent l’exploitation à un niveau local d’informations dont le recueil est conçu dans un but essentiellement de comparaison internationale. (DIPF/Orig.)
Abstract (Deutsch):Die PISA-Erhebung strebt an, international vergleichend und wiederkehrend die Kompetenzen der 15-jährigen Schülerinnen und Schüler zu messen. Nach den Erfahrungen der Umsetzung dieser Erhebung in einem begrenzten geografischen Raum (französischsprachige Schweiz) hat die Publikation der ersten Resultate eine starke Wirkung in der pädagogischen Welt der französischsprachigen Schweiz erzeugt. Der Reichtum, die Quantität und die Komplexität der verfügbaren Informationen führt jedoch zu Fragen hinsichtlich der Interpretation, Verbreitung und Verwendung der Resultate. Man wird sich auch mit den Problemen zu beschäftigen haben, die sich bei der lokalen Nutzung von Informationen, deren Erhebung vor allem auf einen internationalen Vergleich hin orientiert war, stellen. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2003
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am16.09.2011
Empfohlene ZitierungNidegger, Christian: Apports et limites d'une enquête internationale. Le cas de PISA en Suisse romande - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 25 (2003) 1, S. 11-22 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-36736
Dateien exportieren