Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Titel: Die Förderung multipler Ziele im gymnasialen Unterricht. Erste exploratorische Befunde zur Implementation der Lernumgebung APU (anwendungs- und problemorientierten Unterricht)
Autoren: ;
Originalveröffentlichung: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 30 (2008) 2, S. 349-365
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Erziehungsziel; Problemlösen; Maturität; Lerneffekt; Lernprozess; Lehrziel; Interdisziplinarität
Pädagogische Teildisziplin: Empirische Bildungsforschung; Schulpädagogik
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0252-9955; 1424-3946
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Die Ziele schulischen Unterrichts weisen deutlich über die Vermittlung von Wissen hinaus. Dennoch wird aus Forschung und Praxis immer wieder über Probleme im Hinblick auf eine Vereinbarkeit kognitiver und nichtkognitiver Ziele berichtet. Mit dem Konzept des anwendungs- und problemorientierten Unterrichts (APU) wird ein multipler Wirkungsanspruch für gymnasiale Lernumgebungen postuliert. Das Modell wurde im Schuljahr 2006/07 in sieben schweizerischen Gymnasien eingeführt. Die Implementation des Modells kann angesichts der hier vorgelegten Befunde aus einer qualitativen Lehrerbefragung (N = 11) und einer quantitativen Schülerbefragung (N = 420) als überwiegend gelungen bezeichnet werden. Kennzeichen eines veränderten Unterrichtsstils ist insbesondere eine Ausweitung von schülerbasierten Lernaktivitäten. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): School educational goals include much more than the transmission of knowledge. Nevertheless, the difficulty to combine cognitive and non-cognitive goals is often emphasized in educational research and practices. The newly developed concept of APU aims at creating an appropriate learning environment enabling students to simultaneously develop their cognitive and non-cognitive skills. The model was implemented and tested during the academic year 2006/07 in seven high schools of the German speaking part of Switzerland. Data are collected through qualitative interviews with teachers (N = 11), and standardised questionnaires completed by students (N = 420). Results show the implementation of the model can be considered relatively successful. The most obvious change yielded by this new teaching model is an increase of student-oriented learning activities in the treatment group. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2008
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 01.04.2011
Empfohlene Zitierung: Schumann, Stephan; Eberle, Franz: Die Förderung multipler Ziele im gymnasialen Unterricht. Erste exploratorische Befunde zur Implementation der Lernumgebung APU (anwendungs- und problemorientierten Unterricht) - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 30 (2008) 2, S. 349-365 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-37050