Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Titel: De quelle cité suis-je le citoyen? Prolégomènes pour un débat sur l’éducation à la citoyenneté
Autor:
Originalveröffentlichung: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 24 (2002) 3, S. 401-416
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Politische Erziehung; Staatsbürgerschaft; Staatsbürgerliche Erziehung; Forschungsprogramm; Montreal
Pädagogische Teildisziplin: Bildungssoziologie
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0252-9955; 1424-3946
Sprache: Französisch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Französisch): De quelle cité suis-je le citoyen? Après une présentation de la problématique générale et des grands axes d’un programme de recherche en cours depuis dix ans à Montréal et sur la base des données colligées, il est fait état de la condition de l’être-citoyen-aujourd’hui évoquée par la figure du Nomade polyglotte. La conclusion met en débat quelques propositions touchant le rapport au(x) savoir(s) et l’éducation à la citoyenneté. (DIPF/Orig.)
Abstract (Deutsch): Bürger welchen Gemeinwesens bin ich? Nach der Darstellung der allgemeinen Problemstellung und der grossen Linien eines seit zehn Jahren in Montréal laufenden Forschungsprogrammes sowie auf der Basis der vorliegenden Daten werden die Bedingungen des heutigen Bürgerseins beschrieben, die an die Figur des «polyglotten Nomaden» erinnern. Als Schlussforgerung werden einige Vorschläge zur Diskussion gestellt, die das Verhältnis von Wissen und politischer Bildung betreffen. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2002
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 16.09.2011
Empfohlene Zitierung: Bourgeault, Guy : De quelle cité suis-je le citoyen? Prolégomènes pour un débat sur l'éducation à la citoyenneté - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 24 (2002) 3, S. 401-416 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-38088