Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelHermeneutische Kompetenz durch Fallarbeit. Überlegungen zum Stellenwert kasuistischer Forschung und Lehre an Beispielen antinomischen Handelns in sportpädagogischen Berufsfeldern
Autoren ;
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 48 (2002) 1, S. 30-47
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Wissen; Pädagogische Forschung; Fähigkeit; Handlungstheorie; Selbstbestimmung; Lehrerausbildung; Lehrerfortbildung; Didaktik; Lehre; Sportpädagogik; Sportunterricht; Professionalisierung; Fallbeispiel; Deutschland
TeildisziplinPädagogische Freizeitforschung und Sportpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Welche Potenziale zur Vermittlung von wissenschaftlichem Wissen und beruflichem Können innerhalb von Aus- und Fortbildungsprozessen für pädagogische Berufsfelder liegen in der Fallarbeit? Welchen Beitrag leistet Fallarbeit zum Erwerb didaktischen Interpretationsvermögens und zur Schulung reflexiver Urteilskraft? Vor dem Hintergrund einer ausgewählten und zugleich sehr charakteristischen Problemdimension - der antinomischen Strukturierung sportpädagogischer Handlungsfelder des Sportunterrichts und des Nachwuchstrainings - werden in diesem Beitrag Ansätze und offene Fragen zu einer fallorientierten, klinisch operierenden Sportpädagogik diskutiert. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 2002
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am18.07.2011
Empfohlene ZitierungSchierz, Matthias; Thiele, Jörg: Hermeneutische Kompetenz durch Fallarbeit. Überlegungen zum Stellenwert kasuistischer Forschung und Lehre an Beispielen antinomischen Handelns in sportpädagogischen Berufsfeldern - In: Zeitschrift für Pädagogik 48 (2002) 1, S. 30-47 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-38191
Dateien exportieren