Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Titel: Vergleichende Evaluationsstudien zu Schülerleistungen: Konsequenzen für die Bildungsforschung
Autor:
Originalveröffentlichung: Zeitschrift für Pädagogik 48 (2002) 1, S. 111-128
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Bildungsforschung; Evaluation; Vergleichsuntersuchung; Lehrerausbildung; Schüler; Schülerleistung; Lernbedingungen; Methodik; Leistung; Organisation; Wirkung; Deutschland
Pädagogische Teildisziplin: Empirische Bildungsforschung
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0044-3247
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Internationale und nationale Vergleichsstudien zu schulischen Leistungen liefern Daten zu Verteilungen, Strukturen und Korrelaten von Kompetenzen und Leistungen bei Schülern. Sie dienen damit einem deskriptiven Systemmonitoring des schulischen Bildungswesens. Ungeachtet mancher Erwartungen von Politik und Öffentlichkeit aber lassen sie aufgrund ihrer meist querschnittlichen Untersuchungsdesigns kaum Schlüsse auf die Bedingungen und Wirkungen von Schülerleistungen oder auf pädagogische Handlungsmöglichkeiten zu. Diskutiert wird, welche Desiderata für zukünftige Bildungsforschung aus den Möglichkeiten und Grenzen solcher Studien zu folgern sind. Abzuleiten ist, dass auch in Deutschland in verstärktem Maße entwicklungs-, bedingungs- und interventionsanalytisch orientierte Forschungsprogramme zur schulischen Bildung implementiert werden sollten. Ferner ergeben sich Folgerungen für die Methodik und Organisation solcher Forschungsprogramme. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Zeitschrift für Pädagogik Jahr: 2002
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 18.07.2011
Empfohlene Zitierung: Pekrun, Reinhard: Vergleichende Evaluationsstudien zu Schülerleistungen: Konsequenzen für die Bildungsforschung - In: Zeitschrift für Pädagogik 48 (2002) 1, S. 111-128 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-38234