Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Titel: Erwachsenenpädagogische Ethnographie oder die Annäherung der Erwachsenenbildung an ihre Teilnehmer
Autor:
Originalveröffentlichung: Zeitschrift für Pädagogik 48 (2002) 6, S. 918-937
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Bildungsforschung; Methode; Ethnografie; Bildungsangebot; Geschichte <Histor>; Erwachsenenbildung; Heimvolkshochschule; Teilnehmer; Arbeiterbildung; Freizeiterziehung; Bedarf; Adressatengruppe; Klatt, Fritz; Siegmund-Schultze, Friedrich; Weitsch, Eduard
Pädagogische Teildisziplin: Erwachsenenbildung / Weiterbildung
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0044-3247
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Der Aufsatz beschäftigt sich mit in der Erwachsenenbildung besonders virulenten Passungsproblem von Adressat und Teilnehmer. Er geht dabei von der These aus, dass aufgrund der Freiwilligkeit der Teilnahme die Erwachsenenbildung eine historisch kontinuierliche, jedoch wenig explizierte Affinität zu ethnographischen Methoden aufweist. Diese These wird an drei historischen Beispielen belegt, die einerseits drei unterschiedliche Formen von Ethnographie darstellen (Adressaten-, Unterrichts- und Organisationsethnographie) und die sich andererseits im Spannungsfeld von praxiswirksamer Veränderungsabsicht und theoretischem Erkenntnisinteresse bewegen. Möglichkeiten einer stärkeren Akzentuierung ethnographischer Methoden werden schließlich am Beispiel des erziehungswissenschaftlichen Praktikums erörtert. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): The article deals with the problem of bridging the gap between addressed and actually present participants which is of special importance in the field of adult education. It is based on the theses that in a historical point of view and enforced by its non-compulsory character adult education has a continuous but rarely explicated affinity to ethnographical methods. This theses is pointed out by three historical examples which on the one hand represent three different types of ethnography (participant, teaching and organisational ethnography) and which on the other hand range between practice-oriented intention of change and theory-inspired interest of knowledge. Possibilities of a stronger emphasis on ethnographical methods are finally discussed by focussing on practical studies in education. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Zeitschrift für Pädagogik Jahr: 2002
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 21.07.2011
Empfohlene Zitierung: Seitter, Wolfgang: Erwachsenenpädagogische Ethnographie oder die Annäherung der Erwachsenenbildung an ihre Teilnehmer - In: Zeitschrift für Pädagogik 48 (2002) 6, S. 918-937 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-38673