Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelÜberlegungen zur Problematik von Peer-Review-Verfahren bei Publikationen
OriginalveröffentlichungErziehungswissenschaft 21 (2010) 41, S. 186-193
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Qualitätssicherung; Publikation; Peer Group Review; Qualitätskontrolle; Erziehungswissenschaft
TeildisziplinSonstige
Sonstige beteiligte InstitutionDGfE-Vorstand
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0938-5363
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Das generelle Interesse an Strategien und Instrumenten, die bei der Prüfung oder Sicherung der Qualität von (erziehungswissenschaftlicher) Forschung unterstützen, ist exponentiell gewachsen. Zum einen ist es ein inneres Anliegen der Wissenschaften, in den zunehmend ausdifferenzierten, immer zahlreichere Personen, Institutionen und Gebiete einschließenden Wissenschaftslandschaften die Orientierung zu behalten. Zum anderen aber, und möglicherweise wirkmächtiger, zeigt sich hier eine Folge der Einführung neuer Steuerungsmechanismen in die Wissen(schaft)sproduktion: Sie bewirken, dass die Aktivitäten der Forschungsbeobachtung zunehmen, und es sind Anstrengungen erforderlich, damit die Balance zwischen Forschungsbeobachtung und Forschung selbst nicht gefährdet wird. Beide Motivlagen verlangen handhabbare ebenso wie ihrerseits qualitativ hochwertige Verfahren – solche also, die mit bemessenem Aufwand einsetzbar sind, deren Ergebnisse aber zugleich so weit wie möglich zutreffend und verlässlich sind. Die folgenden Ausführungen beziehen sich auf ein Beispiel aus diesem komplexen Geschehen: auf die Qualität von Publikationen. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftErziehungswissenschaft Jahr: 2010
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am03.11.2011
Empfohlene ZitierungÜberlegungen zur Problematik von Peer-Review-Verfahren bei Publikationen - In: Erziehungswissenschaft 21 (2010) 41, S. 186-193 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-40291
Dateien exportieren