Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TiteleLearning Meeting Modular Education, the Case of Learning Objects
Autoren ;
OriginalveröffentlichungSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 27 (2005) 2, S. 231-251
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Modularisierung; E-Learning; Informationstechnologie
TeildisziplinMedienpädagogik
Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0252-9955; 1424-3946
SpracheEnglisch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Englisch):The topic of modularity is a lively issue in eLearning, both concerning the support that new technologies can offer to the implementation of modular programs and the production of technically and didactically sound learning objects. Several authors have proposed a new object oriented learning paradigm, which builds on the possibility to chunk the learning experience into clearly defined and small units of learning. If the analogy with software programming is interesting and stimulating, it is also necessary to consider the big differences between the two of them. The paper introduces both perspectives – from modularity to eLearning and vice-versa – reporting experiences done at the USI and at the ISPFP and providing a broad discussion about learning objects. (DIPF/Orig.)
Abstract (Deutsch):Modularität ist ein viel beachtetes und diskutiertes Thema im eLearning Bereich. Zum einen motiviert durch neue Technologien, die eine wichtige Unterstützung in der Entwicklung und Implementierung von modularen Programmen darstellen; zum andern angeregt durch die Entwicklung adäquater technischer wie auch pädagogischer Learning Objects. Davon ausgehend haben verschiedene Autoren ein neues Object-orientiertes Lernparadigma vorgeschlagen, das auf der Differenzierung von identifizierbaren und reduzierbaren Erfahrungsbereichen innerhalb von Ausbildungsprozessen basiert. Obschon eine strukturelle und begriffliche Analogie mit der Software-Programmierung interessant und anregend ist, bleiben dennoch die starken Unterschiede zu beachten. Vor diesem Hintergrund diskutiert der Beitrag einerseitsErfahrungen, die an der USI und am ISPFP gemacht wurden, andererseits das Thema Learning Objects. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2005
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am08.09.2011
Empfohlene ZitierungCantoni, Lorenzo; Botturi, Luca: eLearning Meeting Modular Education, the Case of Learning Objects - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 27 (2005) 2, S. 231-251 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-41242
Dateien exportieren