Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Titel: Einleitung in den Thementeil
Autoren: ;
Originalveröffentlichung: Zeitschrift für Pädagogik 54 (2008) 1, S. 1-4
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Bildung; Pädagogik; Kultur; Bildungsforschung
Pädagogische Teildisziplin: Allgemeine Erziehungswissenschaft
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0044-3247
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Wer sich auf „Kultur“ und „Bildung“ beruft, setzt sich, sofern dieser Zusammenhang nicht banal und oberflächlich sein soll, nun doch schon seit einigen Jahrzehnten einer Kritik aus, die manche gerade für die deutsche „Bildungstradition“ für sehr berechtigt halten. In dieser Situation ist es sicher strategisch geschickter bzw. politisch vorsichtiger von „Kulturen der Bildung“ zu sprechen. Mit diesem kryptischen, sympathischen und ganz gewiss zeitgemäßen Plural kann man sich vor solcher Kritik, die einen vielleicht als Romantiker entlarven würde – was heute ja besonders schlimm ist – ins Vielfältige und Unverbindliche retten, in einen Raum jedenfalls, in welchem alle auf ihre je eigene Weise und scheinbar von jeder Normativität befreit von Kulturen – Lernkulturen, Bildungskulturen, Schulkulturen, Jugendkulturen, Rückmeldekulturen – sprechen dürfen, wo es offenbar keine Unkultur der Bildung mehr gibt und wo die zunehmend monotone Kultur der „Unbildung“ (vgl. Liessmann 2006), mit der sich alle pädagogisch Tätigen auf allen Ebenen des Bildungs- und Ausbildungssystems mehr oder weniger konfrontiert sehen, wenigstens zeitweilig aus dem Blick gerät. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Zeitschrift für Pädagogik Jahr: 2008
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 15.11.2011
Empfohlene Zitierung: Allemann-Ghionda, Cristina; Reichenbach, Roland: Einleitung in den Thementeil - In: Zeitschrift für Pädagogik 54 (2008) 1, S. 1-4 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-43317