Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelBildungsstandards im Kontext ethnischer Heterogenität. Erfahrungen aus England und Perspektiven in Deutschland
Autor
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 53 (2007) 1, S. 16-33
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Bildungsbeteiligung; Chancengleichheit; Autonomie; Soziale Herkunft; Bildungsstandards; Bildungspolitik; Bildungsmarkt; Förderungsmaßnahme; Schule; Schüler; Schülerleistung; Curriculum; Unterrichtsgestaltung; Unterrichtsinhalt; Steuerung; Migration; Migrationshintergrund; Internationaler Vergleich; Heterogenität; Leistungsmessung; Qualität; Ethnische Gruppe; Deutschland; Großbritannien
TeildisziplinVergleichende Erziehungswissenschaft
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):In dem Beitrag geht es am Beispiel der Erfahrungen in England um die Gefahren und Potenziale von Bildungsstandards und Output-Steuerung im Hinblick auf Chancengleichheit in ethnisch heterogenen Kontexten. Der Blick wird auf das Bildungssystem, auf die Schul- und auf die Unterrichtsebene gerichtet. Es wird aufgezeigt, inwieweit das in England übliche ethnische Monitoring ein vielversprechender Beitrag zum Chancenausgleich ist, während die Bedingungen auf dem freien Bildungsmarkt dem Anspruch, allen Schülerinnen und Schülern das Erreichen standardisierter Leistungsziele zu ermöglichen, entgegenwirken. In einem Ausblick wird die Entwicklung von Bildungsstandards in Deutschland vor dem Hintergrund der Erkenntnisse aus England diskutiert. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):On the basis of experiences gained in England, the author discusses the dangers and the potential inherent in educational standards and in management by output control with regard to equality of educational opportunity in ethnically heterogeneous contexts. Three levels - that of the educational system, that of the school, and that of the classroom - are taken into consideration. It is shown in how far the concept of ethnic monitoring common in England contributes to the levelling of opportunities, whereas the conditions on the free educational market run counter to the claim of enabling all students to reach certain achievement standards. In a final part, the perspectives for the development of educational standards in Germany are discussed against the background of insights gained in England. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 2007
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am08.11.2011
Empfohlene ZitierungFürstenau, Sara: Bildungsstandards im Kontext ethnischer Heterogenität. Erfahrungen aus England und Perspektiven in Deutschland - In: Zeitschrift für Pädagogik 53 (2007) 1, S. 16-33 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-43854
Dateien exportieren