Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Titel: Die Entwicklung regionaler Schulstrukturen in peripheren ländlichen Räumen unter dem Paradigma demografischer Schrumpfung. Das Beispiel zweier Landkreise des Landes Brandenburg
Autor:
Originalveröffentlichung: Zeitschrift für Pädagogik 53 (2007) 3, S. 314-325
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Bildungsbeteiligung; Schulpolitik; Schule; Schulentwicklung; Schülerzahl; Schulform; Sekundarstufe I; Grundschule; Wenig gegliederte Schule; Weiterführende Schule; Jahrgangsübergreifender Unterricht; Ländlicher Raum; Region; Regionalentwicklung; Bevölkerungsentwicklung; Demografie; Angebot; Brandenburg; Deutschland
Pädagogische Teildisziplin: Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0044-3247
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): In großen zusammenhängenden Regionen der ostdeutschen Länder gewinnt die Frage des Erhalts regionaler Bildungssysteme in peripheren Räumen mit geringer Bevölkerungsdichte und großer Zentrenferne eine neue Dimension. Verschärft wird die Lage durch den dramatischen Einbruch der Schülerzahlen. Szenarien der Bevölkerungsentwicklung deuten darauf hin, dass in einigen Jahren auch Regionen in den westdeutschen Bundesländern mit diesem Problem konfrontiert sein werden. Die Zielkonkurrenz zwischen Schrumpfungsszenarien und annähernd ausgewogenen gleichwertigen schulischen Versorgungsstrukturen erfordert neue Entwicklungsstrategien auf der Ebene regionaler Planung ebenso wie auf der Ebene einzelschulischer Entwicklung. Rechtlich garantierte Wahloptionen für Bildungslaufbahnen treten zurück hinter das Ziel der Garantie einer schulischen Mindestversorgung. In diesem Beitrag werden die quantitativen Rahmendaten und planerischen Prozesse für zwei periphere ländliche Regionen des Landes Brandenburg dargestellt und in ihren vorläufigen Ergebnissen bewertet. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): In larger interconnected regions in the East German Laender the question of the preservation of regional educational systems in peripheral areas with a low population density and in great distance to urban centers has gained a new dimension. The situation is aggravated by the dramatic decline in the number of students. Scenarios concerning population development indicate that, within a few years, rural areas in the West German Laender will be confronted with the same problem. The conflicting targets of serving a shrinking population and of providing a nearly balanced, equally matched structure of educational provision demands new strategies of development on the level of regional planning as well as on the level of the development of the individual schools. Options concerning the choice of an educational career guaranteed by law recede behind the need to guarantee a minimal supply of education. The author presents the quantitative framework data and planning processes for two peripheral rural areas in Brandenburg and evaluates the preliminary results. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Zeitschrift für Pädagogik Jahr: 2007
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 09.11.2011
Empfohlene Zitierung: Budde, Hermann: Die Entwicklung regionaler Schulstrukturen in peripheren ländlichen Räumen unter dem Paradigma demografischer Schrumpfung. Das Beispiel zweier Landkreise des Landes Brandenburg - In: Zeitschrift für Pädagogik 53 (2007) 3, S. 314-325 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-43999