Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Titel: Die Schule und die Pluralität ihrer Kulturen. Für eine Neufassung des pädagogischen Kuturbegriffs
Autor:
Originalveröffentlichung: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 2 (1999) 2, S. 229-245
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Kultur; Erziehungswissenschaft; Begriff; Psychologie; Geschlechtsunterschied; Schule; Unterricht; Schulfach; Geschichte <Histor>; Schriftsprache; Theorie; Unterschied; Deutschland
Pädagogische Teildisziplin: Schulpädagogik
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 1434-663x
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Seit einiger Zeit mehren sich die Zeichen einer pädagogischen Rückbesinnung auf den Kulturbegriff. Dabei sind zwei unterschiedliche Verwendungsweisen des Begriffs zu beobachten: eine monistische (anthropologisch-absolute) und eine pluralistische (ethnologisch-relative). Es wird vorgeschlagen, die beiden Auffassungen in einem prozessualen Verständnis von Kultur zu integrieren. Anhand von drei ausgewählten Beispielen aus dem Bereich der Schulpädagogik wird untersucht, wie dieser Kulturbegriff für die erziehungswissenschaftliche Theoriebildung fruchtbar gemacht werden kann. Die Beispiele betreffen das Verhältnis von Oralität und Literalität, die Kulturen der Unterrichtsfächer und die kulturelle Differenz der Geschlechter. Der Beitrag schließt mit Überlegungen zur Bedeutung des postulierten Kulturbegriffs für die erziehungswissenschaftliche Analyse von Schule und Unterricht sowie die Modernität der pädagogischen Denkform. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft Jahr: 1999
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 07.10.2011
Empfohlene Zitierung: Herzog, Walter: Die Schule und die Pluralität ihrer Kulturen. Für eine Neufassung des pädagogischen Kuturbegriffs - In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 2 (1999) 2, S. 229-245 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-45222