Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelMultiple Ziele bei der Leseförderung: Befunde aus einer vergleichenden Interventionsstudie auf Klassenstufe 4
Autoren ; ; ; ;
OriginalveröffentlichungJournal for educational research online 2 (2010) 2, S. 153-194
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Befragung; Empirische Untersuchung; Vergleichsuntersuchung; Sozialisation; Familie; Eltern; Schuljahr 04; Grundschule; Schüler; Motivation; Bildungsprogramm; Leseförderung; Lesen; Leseverstehen; Intervention; Kooperation; Wirkung; Kanton; Schweiz; Freiburg <Schweiz>; Mehrebenensystem
TeildisziplinVergleichende Erziehungswissenschaft
Schulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1866-6671
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der Beitrag vergleicht drei hinsichtlich des sozialen Kontextes abgestufte, unterrichtsmethodisch unterschiedliche Leseförderungsprogramme und überprüft deren Wirksamkeit auf die Leselust und das Leseverständnis von Schülerinnen und Schülern der 4. Klasse. Folgende drei Programme wurden implementiert: 1. Stilles Lesen in der Schule (N = 227), 2. Kooperatives Lesen in der Schule (N = 244) und 3. Kooperatives Lesen in der Schule mit Einbezug des Elternhauses im Rahmen der Lesehausaufgaben (N = 225). Die Leseprogramme dauerten jeweils 28 Wochen (ein Schuljahr). Im Vorfeld wurden Lehrertrainings und Elterntrainings (nur für das 3. Programm) durchgeführt. Die Wirksamkeit der Leseprogramme wurde mittels eines quasi-experimentellen Prä-Post-Untersuchungsdesigns (inkl. Follow-up) an einer Stichprobe von insgesamt N = 940 Schülerinnen und Schülern überprüft. Mehrebenenanalysen zeigen, dass die drei Interventionen unabhängig von ihrer Intensität gleichermaßen effektiv waren im Hinblick auf die Förderung der Leselust und des Wort- und Satzverständnisses, allerdings traten für letztere verzögerte Effekte auf. Auf der Ebene des Textverständnisses konnten keine Effekte erzielt werden. Die Studie zeigt mögliche Wege der Verknüpfung kognitiver und motivationaler Leseförderung und plädiert gleichzeitig für längerfristig angelegte Programme. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):This article evaluates the effects of three intervention programs designed to enhance the reading enjoyment and reading comprehension of 4th graders. The three interventions differed primarily in the degree of social context: (1) silent reading in school (N = 227), (2) cooperative reading in school (N = 244), and (3) cooperative reading in school with parents helping with reading homework (N = 225). The interventions lasted for 28 weeks (one school year). Teacher training and (for intervention 3 only) parental training were provided prior to the interventions. The effectiveness of the interventions was evaluated using a quasi-experimental pre/post/follow-up design (N = 940 students). Multilevel analyses showed that the three interventions were equally effective in promoting reading enjoyment and had equal, but delayed effects on word and sentence comprehension. No effects were found for text comprehension. The study demonstrates possible ways of linking cognitive and motivational promotion of reading and calls for the implementation of long-term programs. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftJournal for educational research online Jahr: 2010
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am06.12.2011
Empfohlene ZitierungVilliger, Caroline; Niggli, Alois; Wandeler, Christian; Watermann, Rainer; Kutzelmann, Sabine: Multiple Ziele bei der Leseförderung: Befunde aus einer vergleichenden Interventionsstudie auf Klassenstufe 4 - In: Journal for educational research online 2 (2010) 2, S. 153-194 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-45808
Dateien exportieren