Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelErziehungswissenschaftliche Bildungsforschung im Spannungsfeld von Biographie, Karriere und Lebenslauf
Autor
OriginalveröffentlichungBildungsforschung 2 (2005) 2, 10 S.
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Bildungstheorie; Erziehungswissenschaft; Bildungsforschung; Bildungsbiografie; Erwachsenenbildung; Moderne; Luhmann, Niklas; Lebenslaufforschung; Erziehung; Referenz; Qualitative Forschung; Zukunft; Karriere
TeildisziplinAllgemeine Erziehungswissenschaft
Bildungssoziologie
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1860-8213
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Biographie ist ein zu spezifischer Bezugspunkt für erziehungswissenschaftliche Biographieforschung. Anknüpfend an Niklas Luhmanns Vorschlag, Erziehung als Formung des Lebenslaufs zu beschreiben, wird eine theoretische Perspektive für ein Konzept relationaler erziehungswissenschaftlicher Biographieforschung entfaltet, das der gesteigerten Entscheidungsabhängigkeit des Handelns in der Moderne und der Zukunftsungewissheit von Biographien in besonderer Weise angemessen erscheint. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftBildungsforschung Jahr: 2005
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am02.05.2014
Empfohlene ZitierungKade, Jochen: Erziehungswissenschaftliche Bildungsforschung im Spannungsfeld von Biographie, Karriere und Lebenslauf - In: Bildungsforschung 2 (2005) 2, 10 S. - URN: urn:nbn:de:0111-opus-46573
Dateien exportieren