Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Titel: Die Kunst und das Museum. Stationen eines didaktischen Dilemmas
Autor:
Originalveröffentlichung: Zeitschrift für Pädagogik 51 (2005) 6, S. 756-773
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Raumgestaltung; Didaktik; Museumspädagogik; Ästhetik; Kunst; Kunstgeschichte; Architektur; Ausstellung; Konzeption; Museum
Pädagogische Teildisziplin: Historische Bildungsforschung; Sonstige
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0044-3247
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Die Museumspädagogen neigen dazu ihren Zuständigkeitsbereich vorschnell einzuschränken. Oft begnügen sie sich mit der angewiesenen Rolle eines "personalen Vermittlers", der die vom Kurator ausgewählten und präsentierten Objekte dem Publikum im allgemeinen und dem heranwachsenden Publikum im besonderen nahe bringen und verständlich machen soll. Der Aufsatz versucht am Beispiel des Kunstmuseums zu zeigen, dass die museumspädagogischen Probleme sich schon lange vor der sogenannten personalen Vermittlung stellen. Schon die Hängung der Bilder im Ausstellungsraum führt vor ein gravierendes didaktisches Problem. Der Text identifiziert dieses ausstellungsdidaktische Problem, untersucht seine historischen Entstehungsbedingungen und verfolgt die Antworten, die darauf gegeben wurden, von den Anfängen des modernen Kunstmuseums über die "Museumsreformbewegung" der Jahrhundertwende bis in die Gegenwart. Das didaktische Problem erweist sich am Ende als ein Dilemma, für das es keine rezeptförmigen Lösungen gibt. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): Museum pedagogues tend to be rash in the limitation of their responsibilities. Often, they content themselves with their allocated role of a "personal mediator" whose task it is to show and explain the objects chosen by the curator to the public, in general, and to the adolescent public, in particular. Taking the art museum as an example, the author shows that the museum-pedagogical problems arise way before the so-called personal mediation. Already the hanging of the pictures in the exhibition room poses a serious didactic problem. The text identifies this exhibition-related didactic problem, examines its historical roots and sketches the solutions found from the beginning of the modern art museum via the museum-related reform movement at the turn of the century up to the present. In the end, this didactic problem turns out to be a dilemma for which there are no patent remedies. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Zeitschrift für Pädagogik Jahr: 2005
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 19.10.2011
Empfohlene Zitierung: Parmentier, Michael: Die Kunst und das Museum. Stationen eines didaktischen Dilemmas - In: Zeitschrift für Pädagogik 51 (2005) 6, S. 756-773 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-47796