Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Monographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung zugänglich unter
URN:
TitelGender und Sport: Der Jugendroman zwischen pädagogisch-didaktischem und literarästhetischem Anspruch
Autor
Originalveröffentlichung 2011, 103 S.
Dokument
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Gender; Jugendliteratur; Didaktik; Pädagogik; Ästhetik; Mädchen; Weibliche Jugend; Sport; Narratologie
TeildisziplinFrauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft
Fachdidaktik/Sprache und Literatur
DokumentartMonographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusAbschlussarbeit (Bachelor, Master, Diplom, Magister)
Abstract (Deutsch):Vor dem Hintergrund des grundlegenden Spannungsfeldes zwischen Ästhetik und Moral, das vor allem im Bezug auf Kinder- und Jugendliteratur immer wieder die wissenschaftliche Diskussion bestimmt(e), widmet sich die Arbeit der literarischen Repräsentation der Aufwertung weiblicher Erfahrung in ausgewählten Beispielen des neueren sportbezogenen Jugendromans. Als Grundlage der Betrachtung entwickelt das Buch – nach einer kurzen historischen Herleitung des oben genannten Spannungsfeldes im Bezug auf Kinder- und Jugendliteratur und einer theoretischen Standortbestimmung zum Bereich Gender Studies/genderorientierte Literaturwissenschaft – zunächst ein Analyseinstrumentarium für die Untersuchung der zentralen Fragestellung. Hierzu erfolgt eine Diskussion narratologischer Kategorien hinsichtlich der Frage, inwiefern diese eher der Repräsentation der Literarästhetik, oder eher der Didaxe, dem Anliegen der Aufwertung weiblicher Erfahrung, zuzuordnen sind. Im Ergebnis der Diskussion entsteht ein Schema, das – über den Aspekt Gender hinaus – übertragbar ist auf andere thematische/konzeptionelle Bereiche der Literaturbetrachtung. Die folgende Analyse widmet sich entsprechend Formen und Funktionen der Darstellung/Aufwertung weiblicher Erfahrung in drei ausgewählten (internationalen Romanen) gemäß der oben genannten Fragestellung und schließt mit einem kurzen Ausblick auf mögliche weitere Entwicklungen. (Autorin)
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am02.12.2011
Empfohlene ZitierungKutzbach, Konstanze: Gender und Sport: Der Jugendroman zwischen pädagogisch-didaktischem und literarästhetischem Anspruch. 2011, 103 S. - URN: urn:nbn:de:0111-opus-50153
Dateien exportieren