Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
Titel[Die ersten Drei: Die Bildungssysteme der "Klassensieger" der PISA-Studie "Leseleistung"] Südkorea
Autor
OriginalveröffentlichungTrends in Bildung international (2001) 1, S. 8-11
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)PISA <Programme for International Student Assessment>; PISA-Studie; Schulsystem; Internationaler Vergleich; Untersuchungsergebnis; Ergebnisbericht; Leseleistung; Lesekompetenz; Schülerleistung; Südkorea
TeildisziplinVergleichende Erziehungswissenschaft
Empirische Bildungsforschung
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1610-5451
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Die Ergebnisse von PISA zeigen, daß Südkorea zwar in der Spitzengruppe des Mathematik- und des Naturkundewissens brilliert, daß es aber bei der Lesefähigkeit weniger auf Grund einer großen Gruppe von Schülern mit dem besten Leseverständnis (diese Gruppe ist im Gegenteil sehr klein), sondern vor allem durch die geringe Gruppe derjenigen mit einem sehr schlechten bzw. schlechten Leseverständnis auf den zweiten Platz kam. Dies verdeutlicht, daß auch "Spitzenländer" ihre spezifischen Schwächen und Stärken haben. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftTrends in Bildung international Jahr: 2001
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am15.06.2012
Empfohlene ZitierungKopp, Botho von: [Die ersten Drei: Die Bildungssysteme der "Klassensieger" der PISA-Studie "Leseleistung"] Südkorea - In: Trends in Bildung international (2001) 1, S. 8-11 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-52100
Dateien exportieren