Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
TitelGedächtnisspeicher gesellschaftlicher Erfahrung? Zur politischen Dimension von Frauen- und Geschlechterforschung
Autor
OriginalveröffentlichungCasale, Rita [Hrsg.]; Rendtorff, Barbara [Hrsg.]; Andresen, Sabine [Hrsg.]; Moser, Vera [Hrsg.]; Prengel, Annedore [Hrsg.]: Geschlechterforschung in der Kritik. Opladen ; Bloomfield Hills : Budrich 2005, S. 107-125. - (Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft; 1)
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Generationenverhältnis; Frauenbewegung; Feminismus; Frauenforschung; Wissenschaftsbetrieb; Macht; Beziehung; Transformation; Geschlechterforschung; Bildungstheorie; Hochschule; Universität; Studentin
TeildisziplinFrauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISBN3-938094-19-2
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Im Sommersemester des Jahres 2004 wurde an der Universität Tübingen ein nicht nur für die Bildungsgeschichte denkwürdiges Jubiläum gefeiert: „100 Jahre Frauenstudium“. Wie schon an anderen Hochschulen zuvor sollte das Faktum des in mühevoller Arbeit und langjährigen Auseinandersetzungen von Frauen erkämpften Zugangs zur Hochschule gewürdigt werden, hier nun mit einer Ausstellung in der Universitätsbibliothek, mit einer Ringvorlesung im Studium Generale als klassisch-akademischer Form, mit vielen dezentralen Veranstaltungen in Fächern und Fachbereichen sowie etlichen Gesprächsrunden „zwischen den Generationen“. In einer solchen Gesprächsrunde am Institut für Erziehungswissenschaft wurden auch die letzten 25 Jahre einer feministisch inspirierten pädagogischen Lehre und Forschung bilanziert – mit einem erstaunlichen Ergebnis und Effekt: Die ehemaligen Lehrenden und Studierenden auf dem Podium, Zeitzeuginnen einer durchaus wechselvollen ,Ära‘ der Entwicklung von Frauen- und Geschlechter- bis hin zur Männlichkeitsforschung, sahen sich einem Publikum gegenüber, das – staunend bis irritiert – die Berichte und Gespräche verfolgte, und am Ende nur feststellen konnte, dass von all dem in der Gegenwart des Instituts und Studienalltags der meisten Studierenden nichts mehr zu spüren sei – daran ändert auch nichts, dass in der hauseigenen Bibliothek die Werke zum Themenkomplex im Laufe der Jahre viele Regale füllten. (DIPF/Orig.)
Beitrag in:Geschlechterforschung in der Kritik
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am16.03.2012
Empfohlene ZitierungMaurer, Susanne: Gedächtnisspeicher gesellschaftlicher Erfahrung? Zur politischen Dimension von Frauen- und Geschlechterforschung - In: Casale, Rita [Hrsg.]; Rendtorff, Barbara [Hrsg.]; Andresen, Sabine [Hrsg.]; Moser, Vera [Hrsg.]; Prengel, Annedore [Hrsg.]: Geschlechterforschung in der Kritik. Opladen ; Bloomfield Hills : Budrich 2005, S. 107-125. - (Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft; 1) - URN: urn:nbn:de:0111-opus-53201
Dateien exportieren