Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:


Titel: „Doing teacher“ – professionelle Inszenierungen in Wechselwirkung von institutionellen Arrangements und sozialer Praxis
Autor:
Originalveröffentlichung: Casale, Rita [Hrsg.]; Rendtorff, Barbara [Hrsg.]; Andresen, Sabine [Hrsg.]; Moser, Vera [Hrsg.]; Prengel, Annedore [Hrsg.]: Geschlechterforschung in der Kritik. Opladen ; Bloomfield Hills : Budrich 2005, S. 127-141. - (Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft; 1)
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Lehrerin; Lehrer; Erziehung; Professionalität; Feminisierung; Forschungsprojekt; Institution; Mikroebene; Volksschulpädagogik; Diachronie; Synchronie; Kompetenzentwicklung; Deutschsprachige Schweiz
Pädagogische Teildisziplin: Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft; Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
Dokumentart: Aufsatz (Sammelwerk)
ISBN: 3-938094-19-2
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: (Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch): Pädagogisches Handeln zeichnet sich – bedingt durch die bestehenden Strukturen des professionellen Feldes und Kontextes – durch Individualität, Reflexivität, Isolation, Autonomie, hohe personale Ressourcen und Ungewissheit aus. Lehrer/innen sind deshalb unter hoher Ungewissheit Handlungsspannungen zwischen Diagnose, Schlussfolgerung und Anwendung ausgesetzt. Ungewissheit wird letztlich situativ handelnd bearbeitet, nicht aufgelöst. Professionalität im Lehrberuf wird nun denjenigen zugestanden, die in der Lage sind, solche Friktionen zu ertragen, produktiv zu balancieren und immer wieder neu die Voraussetzungen und Implikationen solchen Handelns in Ungewissheit zu reflektieren und dafür die Verantwortung auf der Basis professioneller Zuständigkeit zu übernehmen. [...] Der vorliegende Beitrag beleuchtet ausgehend von der Annahme, dass Professionalität als Produkt sozialer Praxis, institutioneller Arrangements und kultureller Deutungen zu konzipieren sei, die Frage, wie die Bedeutungen von „Lehrerin“ oder „Lehrer“ durch Berufsanfänger/innen auf der Mikroebene des Schulalltags bearbeitet werden.(DIPF/Orig.)
Beitrag in: Geschlechterforschung in der Kritik
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Bestellmöglichkeit: Kaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am: 16.03.2012
Empfohlene Zitierung: Larcher, Sabina: „Doing teacher“ – professionelle Inszenierungen in Wechselwirkung von institutionellen Arrangements und sozialer Praxis - In: Casale, Rita [Hrsg.]; Rendtorff, Barbara [Hrsg.]; Andresen, Sabine [Hrsg.]; Moser, Vera [Hrsg.]; Prengel, Annedore [Hrsg.]: Geschlechterforschung in der Kritik. Opladen ; Bloomfield Hills : Budrich 2005, S. 127-141. - (Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft; 1) - URN: urn:nbn:de:0111-opus-53216