Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
TitelDie Bedeutsamkeit von familiären Rollenbildern und Geschlechtertypisierungen im Umgang mit Armut an Schulen
Autor
OriginalveröffentlichungAndresen, Sabine [Hrsg.]; Rendtorff, Barbara [Hrsg.]: Opladen : Budrich 2006, S. 105-112. - (Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft; 2)
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Armut; Familie; Schule; Geschlechterforschung; Geschlechterrolle; Soziale Ungleichheit; Familienstruktur; Sozioökonomische Lage; Kind; Jugendlicher; Verantwortungsübernahme; Deutschland
TeildisziplinFrauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):[Der Beitrag] setzt sich [...] kritisch mit sozialen und geschlechterrelevanten Stigmatisierungen im Kontext von Schule auseinander. Schule greife, und das will die Autorin u.a. nachweisen, insbesondere im Umgang mit Armut und Ungleichheit auf das normative Leitbild der Normalfamilie zurück. Angesichts dessen komme es zu einer Gleichsetzung und Bewertung von Familienform mit Familienstruktur. (DIPF/Orig.)
Beitrag in:Geschlechtertypisierungen im Kontext von Familie und Schule
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am15.03.2012
Empfohlene ZitierungToppe, Sabine: Die Bedeutsamkeit von familiären Rollenbildern und Geschlechtertypisierungen im Umgang mit Armut an Schulen - In: Andresen, Sabine [Hrsg.]; Rendtorff, Barbara [Hrsg.]: Opladen : Budrich 2006, S. 105-112. - (Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft; 2) - URN: urn:nbn:de:0111-opus-53529
Dateien exportieren