Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
TitelEmanzipatorisches Wissen im Schatten des Neoliberalismus: Ökonomisierung der Kritik oder Kritik der Ökonomisierung?
Autor
OriginalveröffentlichungBorst, Eva [Hrsg.]; Casale, Rita [Hrsg.]: Ökonomien der Geschlechter. Opladen ; Farmington Hills : Budrich 2007, S. 45-59. - (Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft; 3)
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Ökonomisierung; Hochschule; Universität; Wissenschaft; Steuerung; Hochschulstruktur; Verwaltungsstruktur; Geschlechterforschung; Umstrukturierung; Neoliberalismus; Kritik; Frauenforschung; Qualität; Deutschland
TeildisziplinFrauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft
Hochschulforschung und Hochschuldidaktik
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISBN978-3-86649-088-8
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Die Ökonomisierung des Politischen [...] betrifft auch den Hochschulbereich. Hier verschiebt sich die Form der staatlichen Einflussnahme von der Detailregelung und Feinsteuerung zur politischen Gesamtsteuerung, in der der Staat mehr und mehr Impulsgeber und Moderator ist. Die Hochschulen müssen sich von nachgeordneten Behörden der staatlichen Bürokratie zu eigenständigen Organisationen entwickeln. Sie sollen von einer rechtlich gestärkten Hochschulleitung professionell nach neuesten Managementkonzepten geführt werden, rationale Betriebsstrukturen haben, eigenverantwortlich mit ihren Ressourcen umgehen und Rechenschaft über ihre Leistungen ablegen, etwa in Gestalt von Ziel- und Leistungsvereinbarungen, der Etablierung einer Kosten-Leistungsrechnung (Controlling) und regelmäßiger Bewertungsverfahren (Selbst- und Fremd-Evaluation). Der „Erfolg“ der Rationalisierungs- und Reorganisationsprozesse von Forschung, Lehre, Studium und Verwaltung wird in erster Linie nach ökonomischen Kriterien bewertet. Die Hochschulen stehen nunmehr unter Erfolgszwang und -kontrolle: Wachsender Wettbewerb, Konkurrenz, Leistungs- und Profilierungsdruck sind im Hochschul- und Wissenschaftssystem alltäglich geworden. (DIPF/Orig.)
Beitrag in:Ökonomien der Geschlechter
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am19.03.2012
Empfohlene ZitierungKahlert, Heike: Emanzipatorisches Wissen im Schatten des Neoliberalismus: Ökonomisierung der Kritik oder Kritik der Ökonomisierung? - In: Borst, Eva [Hrsg.]; Casale, Rita [Hrsg.]: Ökonomien der Geschlechter. Opladen ; Farmington Hills : Budrich 2007, S. 45-59. - (Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft; 3) - URN: urn:nbn:de:0111-opus-53605
Dateien exportieren