Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelVerschiebungen auf dem Bildungsmarkt. Über die zunehmende Marktförmigkeit der Bildung
Autor
OriginalveröffentlichungPädagogische Korrespondenz (1988) 4, S. 101-106
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Bildung; Schule; Schulsystem; Hauptschule; Gymnasium; Markt; Bildungsmarkt; Freizeitpädagogik; Qualität; Kritik; Marketing; Bildungspolitik; Deutschland-BRD
TeildisziplinAllgemeine Erziehungswissenschaft
Schulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0933-6389
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):[Der Autor zeichnet in diesem Beitrag ein] Bild der Verschiebungen auf dem Bildungsmarkt, indem er die Marketingstrategien des Marktführers (Gymnasium) und des Unternehmers, der kurz vor dem Konkurs steht (Hauptschule), skizziert. Das Bild wird ergänzt durch die Beschreibung der Aktivitäten des Dachverbandes der offiziellen Bildungswarenunternehmer [Kultusminister] und die der Marktlückenfüller [alternative Freizeitpädagogik]. (DIPF/Orig./Bal)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftPädagogische Korrespondenz Jahr: 1988
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am05.06.2012
Empfohlene ZitierungMeisel, Michael: Verschiebungen auf dem Bildungsmarkt. Über die zunehmende Marktförmigkeit der Bildung - In: Pädagogische Korrespondenz (1988) 4, S. 101-106 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-53955
Dateien exportieren