Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelLehr-Lernforschung in den 90er Jahren: Multimedia, Schulen ans Netz, TIMSS - und was sonst?
ParalleltitelResearch on Learning and Instruction in the Nineties: Multimedia, Schools-to-the-Web, TIMMS - Anything else?
Autor
OriginalveröffentlichungUnterrichtswissenschaft 28 (2000) 1, S. 4-9
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Empirische Forschung; Evaluation; Medieneinsatz; Multimedia; Neue Medien; Bildungspolitik; Schule; Schulform; Unterrichtsforschung; Computer; Unterricht; Schulen ans Netz
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Medienpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0340-4099
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der Beitrag gibt die persönliche Einschätzung des Autors bezüglich der empirischen Lehr-Lern-Forschung der 90er Jahre und ihrer Rezeption in der Öffentlichkeit wieder. Konstatiert wird eine Schwerpunktverlagerung empirischer Forschung von der Schule zu außerschulischen Bereichen. Empirische Unterrichtsforschung bezog sich oft auf den Medieneinsatz, beschränkte sich aber häufig auf Evaluation; Interventionsstudien blieben rar. Methodologische Probleme im Zusammenhang mit der Untersuchung "neuer" Unterrichtsmodelle sind noch weitgehend ungelöst. Es gab jedoch auch beachtliche Fortschritte: eine Reihe von Forschungsfragen, in denen Erkenntnisgewinne erzielt wurden, werden angeführt. Kritisch beurteilt werden Defizite der Lehrerausbildung im Bereich der pädagogischen Psychologie. Postuliert werden günstigere Rahmenbedingungen für die empirische Unterrichtsforschung, Untersuchungen zur Integration von Medien und Standards zur besseren Vergleichbarkeit von Evaluationsstudien. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):The contribution describes a personal view of the author concerning the empirical research on learning and instruction in the nineties. He realizes a move of the focus of research from the classrooms to other fields of instruction. A favored topic of empirical research has been "media in instruction", but those studies were often restricted to mere evaluation. Some methodological problems concerning new paradigms (constructivism, situated learning) of instructional research remained unsolved. Nevertheless progress has been made during the last ten years in several areas of research. Especially criticized are shortcomings in the German teacher education: there is a deficit in conveying theories and findings of educational psychology. Claimed for the future are better conditions for classroom research, more studies investigating the integration of instructional media and the development of standards to improve the comparison of evaluation studies. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftUnterrichtswissenschaft Jahr: 2000
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am07.05.2013
Empfohlene ZitierungNiegemann, Helmut M.: Lehr-Lernforschung in den 90er Jahren: Multimedia, Schulen ans Netz, TIMSS - und was sonst? - In: Unterrichtswissenschaft 28 (2000) 1, S. 4-9 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-54654
Dateien exportieren