Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Originaltitel: Implizites Lernen von Reizstrukturen: Ist ein Erwerb impliziten musikalisch-syntaktischen Wissens allein durch Musikhören möglich?
Paralleltitel: Implicit learning of Stimulus structures: Is it possible to acquire implicit music-syntactic knowledge just by listening to music?
Autor:
Originalveröffentlichung: Unterrichtswissenschaft 28 (2000) 3, S. 218-238
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Auditive Wahrnehmung; Aufmerksamkeit; Kognitiver Prozess; Stimulation <Psy>; Inzidentelles Lernen; Musikerziehung; Parameter
Pädagogische Teildisziplin: Pädagogische Psychologie
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0340-4099
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): In der experimentellen Literatur zum impliziten Lernen ist es strittig, ob es außer einem impliziten Lernen von Reaktionsfolgen auch eines von Reizstrukturen gibt. Die zu dieser Frage relevante Literatur wird gesichtet, um die Frage zu beantworten, ob die Ergebnisse dieser Untersuchungen eine Übertragung auf den Erwerb eines impliziten musikalisch-syntaktischen Wissens alleine durch Hören von Musik zulassen. Neueste Untersuchungen, die implizites Lernen von Reizstrukturen nachweisen, enthalten auch Hinweise darauf, dass implizites Wissen über Reizstrukturen eine Funktion für mehrere Aspekte der Steuerung der Aufmerksamkeit besitzt. Diese Befunde lassen sich im Rahmen der Theorie dynamischer Ereignismodelle und ihrer Funktion für die Top-Down-Steuerung der Aufmerksamkeit (W. Prinz) integrieren. Dieser theoretische Ansatz wird auf den Erwerb eines impliziten musikalisch-syntaktischen Wissens durch Musikhören übertragen und auf die Beschreibung der Funktionen dieses Wissens für die Steuerung der Aufmerksamkeit beim Hören von Musik angewendet. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): There is a dispute in the experimental literature on implicit learning whether there is evidence of Stimulus learning in addition to the well established response learning. We review the relevant literature in order to answer the question whether the results of this research can be generalized to the acquisition of an implicit music-syntactic knowledge just by listening to music. New research that provides evidence of implicit stimulus learning also points to the fact that there is a functional relationship between implicit knowledge of a Stimulus structure and the top-down control of attention allocation. These results can be integrated into the theory of dynamic internal models (Prinz, 1989, 1990) and their function in the control of attention allocation; in addition they can be employed to describe implicit learning of music-syntactic knowledge and its function in the control of attention while listening to music. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Unterrichtswissenschaft Jahr: 2000
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 07.05.2013
Empfohlene Zitierung: Stoffer, Thomas H.: Implizites Lernen von Reizstrukturen: Ist ein Erwerb impliziten musikalisch-syntaktischen Wissens allein durch Musikhören möglich? - In: Unterrichtswissenschaft 28 (2000) 3, S. 218-238 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-54720