Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Originaltitel: Standards in der Lehrerbildung - eine Einführung
Paralleltitel: Standards in Teacher Education - An Introduction
Autor:
Originalveröffentlichung: Unterrichtswissenschaft 35 (2007) 1, S. 2-14
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Bildungsqualität; Bildungsreform; Lehramtsstudent; Lehrerausbildung; Qualitätskontrolle; Beruf; Berufliche Kompetenz; Pädagogikstudent; Standard
Pädagogische Teildisziplin: Erwachsenenbildung / Weiterbildung; Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 0340-4099
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): In diesem einleitenden Beitrag wird das Bemühen um die Erarbeitung von Standards für die Lehrerbildung zunächst in den größeren Zusammenhang einer an Standards orientierten Bildungsreform gestellt: Wenn es Bildungsstandards für die Seite der Schüler gibt, so sollte es auch Standards für das Handeln der Lehrer sowie für die Lehrerbildung geben. Im deutschsprachigen Raum hat sich bislang die einschlägige Diskussion auf die Erarbeitung und Überprüfung von Standards für die Lehrerbildung bzw. für angehende Lehrer - und hier auf die fachunabhängigen bildungswissenschaftlichen Elemente und Kompetenzen - konzentriert. In einem ersten Schritt werden die Gründe und Argumente für Standards in der Lehrerbildung entwickelt (Warum Standards?). Im zweiten Schritt wird auf Gegenargumente und mögliche Gefahren aufmerksam gemacht (Was spricht dagegen?). In dritten Schritt werden schließlich zukünftige Aufgaben bei der Entwicklung von Standards für die Lehrerbildung beschrieben (Wie geht es weiter?). Insgesamt wird versucht, ein realistisches Bild der tatsächlichen Wirksamkeit und Gestaltungsmacht von Standards zu zeichnen: Sowohl ein naiver Glaube an ihre rasche, wirklichkeitsverändernde Kraft als auch ihre Überschätzung und Dämonisierung zu einer alle Individualität und Professionalität zerstörenden Globaltechnokratie gehen an der Wirklichkeit vorbei. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): In this introduction to the issue the current strive for standards for teaching and for teacher education is placed in the broader context of standards-based educational reform. In the german-speaking countries this discussion is concentrated on standards for teacher education - and here on standards for educational knowledge and competencies of teacher students at the end of their initial teacher training. In the first part the author presents arguments that support and defend the definition of standards for teacher education (Why standards?). In the second part critical arguments against such standards are presented and discussed (What speaks against it?), and in the third part some perspectives for future research and development are presented (What's next?). The author tries to draw a realistic picture of the power of standards: It would be naive to think of standards as instruments changing the world (of teacher education) immediately and in the intended way; but it would be also naive to overestimate standards as successful instruments to establish the hegemony of an educational technocracy. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Unterrichtswissenschaft Jahr: 2007
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 13.06.2012
Empfohlene Zitierung: Terhart, Ewald: Standards in der Lehrerbildung - eine Einführung - In: Unterrichtswissenschaft 35 (2007) 1, S. 2-14 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-54843